Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Elke Vogel«

«Triumphales Good-bye» - Volksbühne ist «Theater des Jahres»

31.08.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Tiefe Verbeugung zum Abschied: Die Berliner Volksbühne ist zum «Theater des Jahres» gewählt worden. Frank Castorf und sein Team kamen im jährlichen Bühnenranking der deutschsprachigen Theaterkritiker auf Platz eins, wie die Fachzeitschrift «Theater heute» am Donnerstag mitteilte. Die Bühnenexperten bereiten Castorf so ein «triumphales Good-bye».

Fernsehtipp: Vom «Blauen Engel» zu «GZSZ» - Arte-Doku über «100 Jahre Ufa»

24.08.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Marlene Dietrich wird mit dem Ufa-Film «Der blaue Engel» zum Weltstar. «Ein Freund, ein guter Freund» trällert Heinz Rühmann in den Babelsberger Studios mit Willy Fritsch und Oskar Karlweis für «Die Drei von der Tankstelle» (1930). Heute stehen bei der Ufa die Stars der RTL-Daily-Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» («GZSZ») vor der Kamera.

Theater-Dämmerung in Berlin - Castorf und Peymann treten ab

29.06.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Abschied von zwei Giganten des Berliner Theaterlebens: Zum letzten Mal hebt sich für Frank Castorf und Claus Peymann der Vorhang an ihren angestammten Häusern. Ihre Widerspenstigkeit war berühmt und berüchtigt. Jetzt geht in Berlin die Ära zweier ungleicher, genialischer Theaterpatriarchen zu Ende. Beide laden am Wochenende ihre Fans zu ihren ultimativ letzten Vorstellungen ein.

Interview mit Oliver Reese: Wir haben die Theaterautoren ausgegrenzt

30.05.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Ein starkes Schauspieler-Ensemble und eine geballte Ladung Zeitgenössisches. Oliver Reese (53), Nachfolger von Claus Peymann am Berliner Ensemble (BE), hat sein Programm für die erste Spielzeit vorgestellt. «Wir schätzen Stücke, in denen die guten alten Tugenden des Theaters eine zentrale Rolle spielen: Drama, Figuren, Dialog, eine Geschichte und ein starkes Thema», sagt Reese im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Chris Dercon: Volksbühne bleibt ein politisches Theater

17.05.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - An der Berliner Volksbühne wird derzeit jeden Abend Abschied gefeiert. Für die letzten Vorstellungen unter der Intendanz von Frank Castorf sind nur noch schwer Karten zu bekommen. Was hat Chris Dercon (58) als neuer Chef mit dem Theater vor? «Die Volksbühne bleibt ein politisches und ein sozial engagiertes Theater», verspricht der neue Chef im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Zum 120. Geburtstag: «Brechts Dreigroschenfilm» mit Eidinger

02.03.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Sie ist der Brecht-Klassiker schlechthin: «Die Dreigroschenoper». 2018 jährt sich die Uraufführung zum 90. Mal. Zeit für einen Kinofilm über Brecht und sein berühmtes Werk. Vor der Kamera: Eine Starriege.

Musikgenie in dunkler Zeit - «Django» eröffnet 67. Berlinale

10.02.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Die Musik reißt die Zuschauer von ihren Plätzen. Django Reinhardt spielt mit geschlossenen Augen. Unten in dem Konzertsaal im besetzten Paris 1943 sitzen ganze Horden von Nazis. Mit der Weltpremiere des Musikerporträts «Django» wurde die 67. Berlinale am Donnerstagabend eröffnet. Etienne Comars Biopic über den legendären französischen Jazz-Gitarristen Django Reinhardt handelt von einem Genie in einer dunklen Zeit. Der Wettbewerb um den Goldenen Bären wurde damit offiziell gestartet.

Brecht-Star und Grande Dame des Chansons - Gisela May ist tot

02.12.16 (dpa, Elke Vogel, Peter Claus) -
Berlin - Sie war «Mutter Courage» und die «Muddi» im TV-Erfolg «Adelheid und ihre Mörder». Gisela May zeigte sich als Sängerin und Schauspielerin sehr wandlungsfähig. Als ausdrucksstarke Interpretin von Brecht-Weill-Chansons wurde May berühmt. Ihre Soloabende bescherten Gisela May über Jahrzehnte Triumphe - von der New Yorker Carnegie Hall bis zur Mailänder Scala. Heute ist sie im Alter von 92 Jahren gestorben.

Streit um die Berliner Volksbühne - Neustart oder Erbhof?

05.07.16 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Ganz klar: Die Fronten sind verhärtet. In offenen Briefen tragen Künstler derzeit den Konflikt um die Zukunft der Berliner Volksbühne aus. Der Mann im Auge des Orkans heißt Chris Dercon - und bleibt ganz ruhig. Schließlich übernimmt der 57-jährige Belgier seinen Posten als umstrittener Nachfolger von Volksbühnen-Intendant Frank Castorf (64) erst im Sommer 2017.

Eiszeit in der DDR-Kultur - 50 Jahre «Kahlschlag»-Plenum

14.12.15 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Ihre Filme wurden verboten, ihre Bücher verbannt, ihre Auftritte untersagt. Vor 50 Jahren begann mit dem «Kahlschlag»-Plenum der SED-Führung eine beispiellose Unterdrückung der DDR-Künstler. Regisseure, Schriftsteller, Musiker und Theatermacher waren von der neuen Eiszeit in der Kulturpolitik betroffen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: