Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Esteban Engel«

Komponieren als Lebenselixier - Aribert Reimann wird 85

04.03.21 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin - Er gilt als einer der wichtigsten Komponisten der Gegenwart: Aribert Reimann blickt auf ein riesiges Werk zurück. Jetzt wird der Berliner 85. Komponieren sei nun mal eine einsame Angelegenheit, sagt er, Corona habe seinen Alltag deswegen nicht all zu stark gestört. Man sei eben als Ton-Künstler «der Welt abhanden gekommen», zitiert Reimann aus einem Lied Gustav Mahlers. Doch auch bei Reimann hat die Pandemie Spuren hinterlassen.

Lohengrin 3.0 - Ist Streaming die Zukunft für Oper und Theater?

10.02.21 (dpa, Esteban Engel, Julia Kilian) -
Berlin - Im Lockdown bleiben Opernhäuser und Theater zu, Aufführungen sind nur noch digital zu erleben. Das Angebot ist groß. Ob damit auch eine neue Kunstform entsteht?

Sound der Utopie - Beethoven wird 250

16.12.20 (dpa, Esteban Engel) -
Bonn - So hatten sich die Verehrer die Feier wohl nicht vorgestellt: Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens (1770-1827) wird die Musik zu Ehren des Meisters vor allem online erklingen. Wegen der Pandemie sind die meisten Konzerte gestrichen. Wer Beethovens Musik hören will, muss auf das Live-Erlebnis verzichten und auf das Internet ausweichen, auf CDs oder Streaming.

«Intimes Tagebuch» - Barenboim spielt Beethovens Klaviersonaten

12.11.20 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin - «Seit 50 Jahren gab es keine Phase, in der ich die Zeit gehabt hätte, drei Monate lang nur Klavier zu spielen», sagt Daniel Barenboim. In der Corona-Zwangspause der vergangenen Monate hat der Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper Unter den Linden und Mitbegründer des West-Eastern Divan Orchestra alle 32 Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven (1770-1827) aufgenommen. Mit seiner fünften Gesamteinspielung setzt Barenboim damit einen weiteren Meilenstein in seiner 70 Jahre langen Karriere als Pianist.

«The Messenger» - Pianistin Hélène Grimaud kehrt zu Mozart zurück

30.09.20 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin - Eine Frau steht im Wald, ihr weißes Outfit hebt sich gegen die grauen Baumstämme ab: Hélène Grimaud begibt sich für ihre neue CD in die Natur. Fest verankert steht die Pianistin auf dem Cover ihrer neuen Aufnahmen mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart. Als ob sie es geahnt hätte, bekommt die kurz vor dem Corona-Ausbruch in Salzburg aufgenommene Platte eine neue Bedeutung.

Als Hoforchester gegründet: Staatskapelle Berlin feiert 450 Jahre

10.09.20 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin - Eines der ältesten Orchester in Deutschland hat runden Geburtstag: Die Staatskapelle Berlin, das Orchester der Staatsoper Unter den Linden, wird 450 Jahre alt. Mit einem Konzert unter der Leitung ihres Chefdirigenten Daniel Barenboim und einer Festrede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird an diesem Freitag (11. September) im großen Saal der Staatsoper gefeiert.

Ein anderer Planet - Lang Lang spielt Bachs «Goldberg Variationen»

02.09.20 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin - Für Pianisten gelten Bachs «Goldberg Variationen» als Meister- und Reifeprüfung. Star-Pianist Lang Lang hat sich dafür Zeit gelassen - und bringt das Werk mit 38 Jahren gleich zweimal auf CD heraus.

Brahms und «Sesamstraße» - Geiger Itzhak Perlman wird 75

31.08.20 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin/New York - Er liebe den Sound von brutzelnden Zwiebeln in der Pfanne, sagte Barack Obama über Itzhak Perlman, als er ihm vor fünf Jahren die Freiheitsmedaille des US-Präsidenten verlieh. Doch noch mehr, so fuhr Obama im Weißen Haus fort, liebe der Geiger die Musik, «die für ihn wie selbstverständlich zum Leben gehört»: Perlman, der seit mehr als 50 Jahren weltweit auftritt, ist so etwas wie ein Popstar der Klassik. Der Geiger, in Israel geboren und in den USA berühmt geworden, steht in einer Reihe mit Legenden seines Fachs, etwa Yehudi Menuhin oder Jascha Heifetz.

Jubiläum in Corona-Zeiten: Daniel Barenboim 70 Jahre auf der Bühne

21.08.20 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin - Daniel Barenboim denkt an Kindertage, wenn er zurzeit über die relativ kleine Zahl von Zuhörern spricht, die wegen der Corona-Einschränkungen seine Konzerte besuchen dürfen: «Zu Beginn kamen bei mir auch nicht so viele», sagt der Pianist im Scherz - und lacht. Barenboim erinnert sich aber auch aus anderen Gründen gerade an den Beginn seiner Karriere: Vor 70 Jahren spielte der junge Daniel in seiner Heimatstadt Buenos Aires zum ersten Mal vor Publikum.

Zusammenfassung 11.3.2020: Coronavirus versetzt Kulturinstitutionen in Ausnahmezustand

Veranstaltungen absagen, Besucherzahlen beschränken oder vor leeren Rängen spielen: Die Methoden, wie die Kulturbranche mit den Gefahren durch das Coronavirus umgeht, sind vielfältig – und bieten teilweise Anlass zur Kritik.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: