Andrea Moses übernimmt Operndirektion in Weimar


26.08.20 -
Weimar - Die 48 Jahre alte Andrea Moses übernimmt ab der Spielzeit 2021/2022 die Operndirektion am Deutschen Nationaltheater (DNT) in Weimar. Die gebürtige Dresdnerin tritt die Nachfolge von Hans-Georg Wegner an, der als Generalintendant ans Mecklenburgische Staatstheater Schwerin wechselt, wie das DNT am Dienstag mitteilte. Zum DNT und dessen Ensemble hat Moses den Angaben zufolge bereits in mehreren Produktionen eine enge Verbindung geknüpft.
26.08.2020 - Von dpa, KIZ

Sie wolle in Weimar «relevantes Musiktheater (…) verwirklichen, das sich mit den heutigen politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in aller Dringlichkeit beschäftigt und in die Zukunft verweist», erklärte Moses. Dazu gehöre auch «die Absicht, experimentelle Musiktheaterformate für die Stadt zu entwickeln, die mich mit dem ebenfalls neu engagierten Dramaturgen und Regisseur Michael Höppner verbindet.»

Moses studierte Schauspielregie und Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst «Ernst Busch» Berlin und in Moskau. Von 2009 bis 2011 war sie Chefregisseurin für Oper und Schauspiel am Anhaltischen Theater in Dessau. Von 2011 bis 2014 gehörte sie als Leitende Regisseurin zum Team von Jossi Wieler an der Staatsoper Stuttgart.

Seit 2015 arbeitete sie als freischaffende Regisseurin mit Inszenierungen unter anderem an der Staatsoper Unter den Linden Berlin, am Deutschen Theater Berlin, an der Wiener Staatsoper, am Staatstheater Braunschweig und zuletzt am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: