Beat Fehlmann bleibt Intendant der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz


28.01.22 -
Ludwigshafen/Mainz - Beat Fehlmann bleibt weitere fünf Jahre Intendant der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Sein Vertrag beim größten Sinfonieorchester des Landes mit Sitz in Ludwigshafen sei am Donnerstag bis Ende August 2028 verlängert worden, teilte Kulturministerin Katharina Binz (Grüne) in Mainz mit.
28.01.2022 - Von dpa, KIZ

«Die von Fehlmann gesetzten Impulse zur strukturellen und künstlerischen Entwicklung des Orchesters haben sehr schnell Erfolge gezeigt», sagte Binz. «Dass er diesen Weg nun weiterverfolgen wird ist für die Deutsche Staatsphilharmonie ein wahrer Glücksfall.»

Der 1974 in der Schweiz geborene Fehlmann hatte die Leitung 2018 übernommen. «Musik ist eine großartige Kunstform, die uns unmittelbar berührt und daher unglaublich viel Energie verleiht. Das für möglichst viele Menschen erlebbar zu machen, treibt mich an», sagte Fehlmann der Deutschen Presse-Agentur. Nach zwei Festkonzerten habe leider die Corona-Pandemie sämtliche Pläne für die Jubiläumssaison zum 100-jährigen Bestehen durchkreuzt. «Aber auch das konnte uns nicht stoppen: Trotz widriger Umstände gelang es, attraktive Angebote zu schaffen, so dass die Staatsphilharmonie zuletzt sogar eine Abo-Steigerung von 51 Prozent vermelden durfte», betonte er.

Als wichtigste Aufgabe in den kommenden fünf Jahren nannte Fehlmann die Transformation eines traditionellen Orchesters zu einem Kompetenzzentrum für Musik. «Dabei ist es mir wichtig, sich als Orchester ins Verhältnis zu drängenden Fragen unserer Zeit zu setzen. Das ist ein wichtiger Beitrag, um den Stellenwert von Musik gesellschaftlich weiterzuentwickeln», unterstrich der Intendant.

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: