NRW lobt neuen Preis für kulturelle Bildung aus


07.12.21 -
Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat einen neuen Preis für kulturelle Bildung kreiert. Wie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft am Dienstag mitteilte, sollen von 2022 an jährlich Preisgelder von insgesamt 80 000 Euro für Vernetzungsprojekte im Bereich der kulturellen Bildung ausgelobt werden.
07.12.2021 - Von dpa, KIZ

Damit will NRW entsprechende Kooperationsprojekte stärken, würdigen und sichtbar machen. Bis Ende Januar 2022 können sich Kultur-, Bildungs- und Jugendeinrichtungen sowie Träger, Vereine und Initiativen bewerben, die kulturelle Bildung als Bestandteil ihres Profils verankert haben und dadurch Kindern und Jugendlichen nachhaltig eine Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur ermöglichen. Der Preis soll erstmals im März 2022 in den drei Kategorien Schule, Jugendarbeit und Kultur verliehen werden.

Kulturelle Bildung sei eine Gemeinschaftsaufgabe, sagte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos), die das Projekt und die Auszeichnungen zusammen mit dem Schul- und Bildungsministerium auf den Weg brachte: «Mit dem neuen Landespreis würdigen und stärken wir herausragende Initiativen, die gerade durch eine kluge Vernetzung Kindern und Jugendlichen auf Dauer angelegte Angebote der kulturellen Bildung und damit künstlerische und ästhetische Erfahrungen eröffnen.»

Preisträgerinnen und Preisträger in den drei Kategorien erhalten jeweils 20 000 Euro. Das Geld könne zur Weiterentwicklung des vorgestellten Konzeptes und zur Durchführung von Projekten genutzt werden. Zusätzlich können bis zu vier weitere vielversprechende Initiativen mit Motivationspreisen, die mit jeweils 5000 Euro dotiert sind, unterstützt werden.

 

Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW

Das könnte Sie auch interessieren: