Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Düsseldorf«

Fachreferent:in JeKits-Qualitätssicherung und -entwicklung (m/w/d)

Der Landesverband der Musikschulen (LVdM NRW) ist Ansprechpartner und Berater der Landespolitik und der kommunalen Spitzenverbände im Bereich der musikalischen Bildung. Er berät die Träger von Musikschulen bei konzeptionellen, inhaltlichen und organisatorischen Fragestellungen und er fördert den fachlichen Austausch der Mitgliedsschulen untereinander. Der Verband pflegt den Kontakt zu allen Ausbildungsstätten für Musikberufe, um die Anforderungen der praktischen Musikschularbeit in die Ausbildungsgänge einzubringen.

Kategorisiert unter

15.6.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

15.06.22 (dpa) -
Rheingau Musik Festival meldet «großen Zuspruch» - Beginn am 25. Juni +++ «Staatsoper für alle» lockt mit Zubin Mehta und Daniel Barenboim +++ Ukrainisches Jugendsymphonieorchester spielt im NRW-Landtag +++ Neue Spielzeit: Ludwigshafen erfreut über «Rückkehr zur Normalität» +++ Theater Magdeburg hat bislang rund 40 singende Fußballfans gefunden +++ Volkstheater Rostock erinnert an erste Spaßpartei im Osten

Politikversagen im Anflug: Wird das Kulturministerium in Nordrhein-Westfalen wegsondiert?

14.06.22 (Martin Hufner) -
Offenbar gibt es Pläne der Koalitionsparteien CDU und GRÜNE, nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, das bislang erfolgreich geführte Kulturministerium aufzulösen. Stattdessen soll es in einem „Sammelbecken zwischen ‚Wissenschaft, Medien, Sport und Ehrenamt‘ mitbetreut werden“. Für den Erhalt des Kulturministeriums sprechen sich in Appellen, Pressemitteilungen und offenen Briefen der Kulturrat NRW, der Deutsche Kulturrat und der Deutsche Komponist:innen-Verband aus. Wir dokumentieren.

Freischaffende Musiker leiden unter Folgen der Corona-Krise

07.06.22 (dpa) -
Düsseldorf (dpa/lnw) - Sinkende Einkommen, Konzertabsagen und eine ungewisse Zukunft: Die Folgen der Corona-Krise setzen freischaffenden Musikerinnen und Musikern immer noch wirtschaftlich und psychisch zu. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Online-Erhebung des Landesmusikrats Nordrhein-Westfalen hervor.

Community Music im Fokus

31.05.22 (nmz-red) -
Mit Beginn des Sommersemesters 2022 hat Dr. Alicia de Bánffy-Hall eine Professur für Musik in der sozialen Arbeit / Community Music am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Düsseldorf (HSD) übernommen. Unter ihrem Vorgänger, Prof. Dr. Hubert Minkenberg, der von 1999 an eine Professur für Musik unter besonderer Berücksichtigung Neuer Medien an der HSD innehatte, war in den vergangenen zwei Jahren in Zusammenarbeit mit den Sozialwissenschaften ein Forschungsprojekt zum Thema Community Music durchgeführt worden. Die Ergebnisse dieses Projektes werden auf einer Tagung mit dem Thema „Listen to your neigbourhood“ am 24. Juni an der HSD vorgestellt.
Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

Regisseur Ivo van Hove wird ab 2024 Ruhrtriennale-Intendant

04.05.22 (dpa) -
Düsseldorf - Der international gefeierte belgische Theaterregisseur Ivo van Hove übernimmt ab der Spielzeit 2024 die dreijährige Intendanz der Ruhrtriennale. Das teilte die nordrhein-westfälische Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) am Mittwoch mit. Der künstlerische Leiter des Internationaal Theater Amsterdam (ITA) folgt auf Barbara Frey, die das überregional bekannte experimentelle Musik- und Theaterfestival noch bis 2023 leitet. Der 63-jährige van Hove übernimmt die Intendanz turnusgemäß bis 2026.

Inhaftierter Kulturförderer Osman Kavala erhält Menschenrechtspreis

18.02.22 (dpa) -
Düsseldorf - Der in der Türkei inhaftierte Kulturförderer Osman Kavala erhält den Menschenrechtspreis der Tonhalle Düsseldorf 2022. Das teilte die Pressestelle des Konzerthauses am Freitag mit. Kavala sei unter anderem Gründer der Organisation Anadolu Kültür, die lokale türkische Kulturinitiativen durch die Stärkung von nationalen und internationalen Kooperationen unterstütze.

NRW legt Stipendienprogramm für Künstler zum dritten Mal auf

10.02.22 (dpa) -
Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Landesregierung legt zum dritten Mal das begehrte Stipendienprogramm für freischaffende Künstler und Künstlerinnen auf, um sie in der Corona-Pandemie zu unterstützen. Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags bewilligte dafür am Donnerstag 90 Millionen Euro aus dem Corona-Rettungsschirm des Landes, wie das Kulturministerium mitteilte.

21.1.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

21.01.22 (dpa) -
Bislang 90 Anträge von Kulturvereinen auf Liquiditätshilfe in Sachsen-Anhalt +++ Neues Förderprogramm soll Auftrittsmöglichkeiten in NRW sichern +++ Millionenschwere Stipendienrunde für freischaffende Künstler in Baden-Württemberg
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: