Von Weill zu Händel - Clemens Birnbaum übernimmt Leitung der Stiftung Händel-Haus


19.12.08 -
Halle (nmz/ddp-lsa). Clemens Birnbaum, Intendant des Dessauer Kurt-Weill-Festes, soll zum 1. Juli 2009 die Leitung der Stiftung Händel-Haus in Halle übernehmen. Der 45-jährige Musikwissenschaftler und Philologe werde zugleich die Aufgaben der derzeitigen Festspiel-Direktorin Hanna John übernehmen, die aus Altersgründen aus dem Amt scheidet, berichtet die in Halle erscheinende «Mitteldeutsche Zeitung» (Freitagausgabe).
19.12.2008 - Von kiz-lieberwirth - Agentur, KIZ

Stiftungsdirektor Philipp Adlung, der das Händelhaus 2007 übernommen und in eine Stiftung umgewandelt hatte, wechselt an das Beethovenhaus nach Bonn. Birnbaum hat neben seinem Engagement für die Moderne in Dessau auch Erfahrungen im Festivalbetrieb der Barockmusik. Er war vor seiner Dessauer Zeit Leiter der Dresdner Musikfestspiele und arbeitete unter anderem im Management der Akademie für Alte Musik Berlin sowie bei den Tagen für Alte Musik in Berlin.

Birnbaum möchte, so die Mitteldeutsche Zeitung, mit den Mitarbeitern der Stiftung Händel-Haus ein Leitbild entwickeln, das die hallesche Händelpflege auch in Konkurrenz zu den Festspielen in Göttingen und Karlsruhe noch unverwechselbarer macht. Neue theatralische Formen, die in der jüngsten Vergangenheit bei Projekten wie "Electric Renaissance" ihren Platz gefunden haben, sollen als Kontrapunkt zum Schwergewicht der historischen Aufführungspraxis weiter entwickelt werden.

 

Themen: