Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Halle«

Art*House oder besser Dark*House ? Eine Ballettproduktion in Halle als gestreamte Premiere

30.11.20 (Joachim Lange) -
„Dunkel ist der Weltraum“, so lautet das berühmteste Zitat von Juri Gagarin, dem ersten Menschen im All. Dunkel ist die Bühne, so könnte man nach der jüngsten Premiere an der Oper Halle vorwarnend kalauern. Das jüngste Ballett- und Musikspektakel ist mit dem Titel „Art*House“ überschrieben. Der offenbar unumgängliche Anglizismus ist immerhin sehr raumgreifend und lässt allen möglichen Assoziationen und Interpretationen Raum.

Kurt-Masur-Stipendium 2021/22 geht an Israelin Bar Avni

23.11.20 (PM) -
Halle - Das IMPULS-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt vergibt seit 2019 ein IMPULS-Dirigierstipendium in Kooperation mit dem Internationalen Kurt-Masur-Institut und der Oper Halle. 2021/22 geht das Stipendium an die die israelische Dirigentin Bar Avni. Die junge Musikerin ist dem IMPULS-Festival schon seit längerer Zeit eng verbunden.

Schnitzer-Ungefug neue Präsidentin des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt

23.11.20 (dpa) -
Halle - Der Landesmusikrat Sachsen-Anhalt hat ein neues Präsidium. Die Hallenserin Jutta Schnitzer-Ungefug ist neue Präsidentin, Peter Grunwald aus Wernigerode neuer Vizepräsident, wie der Landesmusikrat am Sonntag in Halle mitteilte. Das Votum sei einstimmig gewesen, hieß es.

Kirchenmusiker Helmut Gleim gestorben

12.11.20 (dpa) -
Halle - Der Kirchenmusiker Helmut Gleim ist in Halle gestorben. «Die Gedanken verweilen in tiefer Anteilnahme bei seinen Angehörigen», erklärte der Geschäftsführer des Landesmusikrats Sachsen-Anhalt, Dietmar George, am Donnerstag in Halle.

Händel-Haus stellt Grafiksammlung ins Internet

06.11.20 (dpa) -
Halle - Die Grafiksammlung des Händel-Hauses in Halle ist jetzt auch in digitaler Form im Internet zu sehen. Rund 1600 Grafiken könnten online angeschaut werden, teilte die Stiftung Händel-Haus am Donnerstag mit. Zu sehen seien sowohl Porträts des Komponisten Georg Friedrich Händel als auch von Personen aus seinem Umfeld sowie Orten, an denen er sich aufgehalten habe.

Tim Bendzko-Experiment: Großveranstaltungen auch in Pandemie möglich

29.10.20 (dpa) -
Halle - Lüften, auf Abstand, Hygiene und Maske achten - dann sind Events mit Publikum auch in geschlossenen Räumen machbar. Darauf zumindest weist ein spezielles Experiment hin. Hohe Corona-Fallzahlen ändern die Lage den Berechnungen zufolge allerdings.

Fünf starke Stücke: Ein neues Musiknetzwerk beim Impuls-Festival Sachsen-Anhalt

16.10.20 (Roland H. Dippel) -
Das beste Argument für die Zukunftssicherung eines Festivals der Neuen Musik ist die funktionierende, vernetzte und nach innen wie außen strahlende Gegenwart. Natürlich beteiligt sich das IMPULS-Festival Sachsen Anhalt an der Petition des Forum Musik Festivals zur Bewältigung der Krise und Zukunftssicherung in und post coronam. Bei dem Orte von Halberstadt bis Halle ansteuernden Flächen-Festival, dessen Meisterkursen für Komposition und Dirigieren, Konzerten mit Kulturorchestern des Landes und Sprüngen nach Berlin oder Leipzig kann man den Überblick verlieren. In den experimentierfreudigen und genreübergreifenden Programmen gab es früher manchmal auch lange Abende. Aber dieser erste IMPULS-Höhepunkt im Steintor-Varieté Halle hatte es in sich, weil Musik und Performativität über Theorien siegten: Drei deutsche Erst- und zwei Uraufführungen mit satten Farben und Sinnlichkeit!

Impuls-Festival will Neuer Musik eine Bühne bieten

14.10.20 (dpa. PM) -
Halle - Noch bis Ende November sind als Teil des Musikfestivals «Impuls» Konzerte an verschiedenen Orten in Sachsen-Anhalt geplant. Die 2008 etablierte Veranstaltungsreihe will die Vielfalt der Neuen Musik einem breiten Publikum erschließen, wie die Veranstalter mitteilten.

Medea.Reflexionen – Martin G. Berger inszeniert eine eigene Version von Georg Friedrich Händels „Teseo“ an der Oper in Halle

04.10.20 (Joachim Lange) -
Georg-Friedrich Händels fünfaktiger „Teseo“ könnte gut und gerne auch unter normalen Bedingungen „Medea“ heißen. Besonderes aber in der Version, die Regisseur Martin G. Berger (33) jetzt von der eigentlich geplanten Inszenierung für die gecancelten Händelfestspiele auf Coronabedingungen herunter gedimmt hat. Momentan mit in Halle erlaubten 160 Zuschauern und den hinein inszenierten Abständen auf der Bühne. Und mit einer Besetzung, bei der neben dem Dirigenten am Cembalo, neun Musiker des Händelfestspielorchesters, die durch zwei in den Ranglogen ergänzt werden, diesmal reichen müssen.

Antiautoritäre Selbstertüchtigung – Verdis „La Traviata“ an der Oper Halle

21.09.20 (Joachim Lange) -
„La Traviata" steht auf dem Plakat, das man in der Stadt – wenn überhaupt – mit der Lupe suchen muss. Mit klassischer Werbung für ihre Oper glänzt Halle jedenfalls nicht. Aber die 160 zugelassenen Plätze füllen sich bei einer so populären Verdi-Oper auch so. Wer im Vorfeld auf der Website des Theaters Fotos sah, der konnte allerdings auf den Gedanken kommen, dass sich jemand mit der Auswahl vertan hatte. Scheiterhaufen und Stichwaffen ließen eher auf eine ganz andere Verdi schließen. Der Bericht von Joachim Lange.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: