taktlos #160: Musik macht Politik


taktlos #160: Musik macht Politik

30.07.12 Karlsruhe - Schostakowitsch hat gegen Stalin ankomponiert, die Bands der 60er Jahre rockten für eine Revolution und was ist heute? Heute ist Musik meist nicht mehr als Unterhaltung. Hat die Musik die Politik verloren? Wann ist Musik eigentlich Politik? Wie wirken Sponsoring und politische Vorgaben auf Musik?

Darüber diskutieren in taktlos – dem Musikmagazin von BR-Klassik und der neuen musikzeitung

  • Susanne Asche (Leiterin des Kulturamtes, Karlsruhe)
  • Michael Luig (Professor im Fach Dirigieren an der Hochschule für Musik Köln)
  • Udo Dahmen (Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-­-Württemberg)
  • Ferdinand Zehentreiter Professor im Fach Soziologie an der Universität Frankfurt/Main und Lehrbeauftragter im Fach Musikwissenschaftan der Hochschule für Darstellende Kunst, Frankfurt/Main

Diese taktlos-Ausgabe im Karlsruher Schloss Gottesaue wurde konzipiert und organisiert von Master-Studenten des Studiengangs Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia an der HfM Karlsruhe. Die Filmaufnahmen erstellten und bearbeiteten die Studenten Daniel Weckert, Sebastian Ottowitz und Johannes Forster.


Navigation

RSS-Feeds

Suche