Hauptbild
Das Logo der Jeunesses Musicales Deutschland: Ein roter Punkt und ein schwarzes Komma.
Banner Full-Size

Verbindendes entdecken in internationalen Begegnungen

Vorspann / Teaser

Die Jeunesses Musicales Deutschland stellt ihre Förderungen von internationalen Kollaborationen oder internationalen Projekten vor.

Publikationsdatum
Paragraphs
Text

Zahlreiche Projekte konnten mit Unterstützung durch das Förderprogramm der JMD in den vergangenen Jahren stattfinden: Jugendliche lernten neue Kulturen kennen, machten ihren Horizont erweiternde Erfahrungen, konnten sich musikalisch und persönlich weiterentwickeln und über Ländergrenzen hinweg Freund*innen fürs Leben finden.

2022 konnte beispielsweise das Jugendorchester der Stadt Karlsruhe durch einen Besuch beim Partner Robin Hood Youth Orchestra in Nottingham die seit 13 Jahren bestehende Freundschaft der beiden Ensembles vertiefen. In Berlin formierte sich die Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie mit Teilnehmenden aus der ganzen Welt und beschäftigte sich intensiv mit der Musik von Mahler, Grieg, Sibelius und Schostakowitsch. Die Mitglieder des Detmolder Jugendorches­ters erkundeten gemeinsam mit Jugendlichen der deutschen Schule in Mailand die Neunte Sinfonie von Dvořák und untersuchten sie hinsichtlich böhmischer und amerikanischer Musiksprache. Im European Intercultural Youth Orchestra BISYOC kamen Jugendliche aus 17 Ländern in Eberswalde zusammen und lebten und musizierten für zwölf Tage gemeinsam. Eine Teilnehmerin sagte danach: „I felt like a complete stranger, then I found out that our similarities [are] much [more] powerful than the differences […].” – eine Erfahrung, die gerade aktuell nicht wichtiger sein könnte.

Insgesamt wurden im Jahr 2022, trotz andauernder Corona-Beschränkungen in vielen Ländern, insgesamt fünfzehn internationale Jugendbegegnungen durch die JMD gefördert. 2023 werden es voraussichtlich sogar rund dreißig Begegnungen im In- und Ausland sein.

Für alle Jugendorchester, die für 2024 eine internationale Begegnung planen oder Ideen dazu haben: Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig zu den Antragsfristen und lassen Sie sich schon vor Ablauf der Frist beraten. In den meisten Fällen ist der vollständige Antrag bis zum 31. Oktober des Vorjahres einzureichen, für einige Länder gelten auch frühere Fristen.

Alle Fristen für Förderanträge finden Sie unter www.jmd.info,
Kontakt: Josephina Imhoff, Tel. 07934/99 36-17, foerderungatjeunessesmusicales.de (foerderung[at]jeunessesmusicales[dot]de)

Print-Rubriken
Unterrubrik