Start in Wolfsburg: Der Detmolder "Ring" beginnt zu rollen


(nmz) -
Erste Aufführung in Wolfsburg am 2. Oktober 2008: Der Ring des Nibelungen, Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend - Vorabend: Das Rheingold. Gastspiel des Landestheaters Detmold im Theater der Stadt Wolfsburg.
01.10.2008 - Von PM, Theo Geißler

Der „Ring des Nibelungen“ vom Landestheater Detmold geht in die erste Runde. Auch wenn in Detmold die vier Vorstellung als Zyklus erstmals im Oktober 2009 gezeigt werden, ist der „Ring“ schon auf Achse und macht am 2. Oktober mit „Das Rheingold“ zum ersten Mal Station in Wolfsburg. Denn hier wird der Ring über zwei Spielzeiten verteilt gezeigt, im April 2009 folgt „die Walküre“ und nach der „Ring“-Vollendung in Detmold im nächsten Jahr ist die Komplettierung in Wolfsburg geplant.

Dass mit dem „Ring“ Abstecher gefahren werden, war von vornherein Maßgabe für das Projekt an Europas größter Tourneebühne. Mit dieser Inszenierung, die durch das Sponsoring der „Theaterfreunde“ und der Sparkasse Detmold sowie der Kunststiftung NRW ermöglicht wurde, kommt das Landestheater Detmold seinem kulturpolitischen Auftrag nach, auch in Städten und Gemeinden zu spielen, die nicht über Theater mit eigenen Ensembles verfügen. Mit Gastspielen z.B. in Paderborn, Leverkusen oder Velbert wird der Detmolder Zyklus nach über 100 Jahren der erste „Ring“ sein, der auf die Reise geht. Zuletzt wagte 1882 Angelo Neumann mit seiner Leipziger Inszenierung ein solches Unterfangen. Neumanns „Ring“-Tournee begann im September 1882 in Breslau und endete im Mai 1883 in Graz. Es war das seinerzeit größte reisende Theaterunternehmen und sorgte für ausverkaufte Häuser.

Auch 2009 ist „rollender Ring“ ein planerischer, organisatorischer und künstlerischer Kraftakt. 98 Mitglieder des künstlerischen und 15 des technischen Personals sind für "Das Rheingold" unterwegs, auf der Bühne stehen 14 Sänger, 8 Tänzer und 9 Statisten, im Orchestergraben sitzen 54 Musiker. Die regionalen und überregionalen Kritikerreaktionen auf die ersten beiden „Ring“-Abende in Detmold in der Inszenierung Kay Metzgers und unter der Leitung von Erich Wächter haben das Theater in seinem Vorhaben allerdings mehr als bestätigt.

Detmolder „Ring“ vorne: Woglinde (Hyun-Ju Park), Floßhilde (Evelyn Krahe), Wotan (Mark Morouse), Wellgunde (Beate von Hahn); hinten: Ballettensemble

Das könnte Sie auch interessieren: