Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Ede«

Künstlerisches Lernen und Experimentieren

29.10.19 (Harold Lenselink) -
Das Akoesticum, ein internationales Aus- und Fortbildungszentrum für Musik, Tanz und Theater im niederländischen Ede (Provinz Gelderland) liegt nur ca. 45 Minuten hinter der deutschen Grenze. Deshalb ist es keine Überraschung, daß auch stets mehr deutsche Ensembles und Organisationen diese gut ausgestattete Einrichtung nutzen und dass es sogar in einigen Bereichen bereits intensive Kontakte bis hin zu Kooperationen mit deutschen Institutionen gibt.

Zu Gast beim europäischen Nachbarn

27.02.19 (Guido Froese) -
Die Musikakademie-Landschaft in Deutschland ist nahezu einmalig – kaum ein anderes Land bietet ein vergleichbares Angebot für Musizierende jeglichen Alters und Vermögens. Und obwohl sich die Akademien in ihrer jeweiligen Ausgestaltung, ihren Kursangeboten und Kapazitäten deutlich voneinander unterscheiden, gibt es viele Gemeinsamkeiten.

Vernetzung zu Künsten und sozialer Inklusion

31.05.17 (Antje Valentin) -
Vernetzung und Impulse im internationalen Austausch organisierten das niederländische Akoesticum und die Landesmusikakademie NRW in Kooperation mit der international tätigen Organisation „Musicians without Borders“(MwB). Die drei Partner veranstalteten die beiden Expertentreffen im Februar im Akoesticum in Ede (NL) zwischen Utrecht und Arnheim und im März in Heek. Jeweils 50 vornehmlich aus den Niederlanden und Deutschland stammende Aktive tauschten sich über Projektstrukturen, Potenziale von Kunst und Musik in Bezug auf Integration/Inklusion und die gegenseitige Stärkung und Vernetzung aus. Beide Konferenzen wurden durch das INTERREG-Programm der Euregio Rhein-Waal gefördert.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: