Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Pesaro«

Rossini-Opera-Festival 2019: Drei Opernpremieren in Pesaro

15.08.19 (Dieter David Scholz) -
Zum 40. Male findet an der italienischen Adria-Küste, in Pesaro, dem Geburtsort Rossinis, einem beschaulichen, unspektakulären Bade- und Fischerstädtchen im Herzen Italiens in der Provinz der Marken, das „Rossini-Opera-Festival“ statt. Für Rossini-Liebhaber ist es weltweit der führende Ort gehobener Rossini-Pflege. Vom 8. bis zum 20. August wird dort dem be­rühmtesten Sohn der Stadt gehuldigt. Rossini-Freunde aus aller Welt sind wieder angereist, um das ausschließlich Rossini verpflichtete Programm zu erleben. Dieter David Scholz war für uns vor Ort.

Pier Luigi Pizzi beschert eine Sternstunde beim Rossini Opera Festival 2018

17.08.18 (Dieter David Scholz) -
Zum 39. Male findet an der italienischen Adria-Küste, in Pesaro, dem Geburtsort Rossinis, einem beschaulich-unspektakulären Bade- und Fischerstädtchen im Herzen Italiens in der Provinz der Marken das „Rossini-Opera-Festival“ statt. Für Rossini-Liebhaber ist es weltweit das Mekka hochkarätiger Rossini-Pflege. Die diesjährige Saison dauert vom 11. August bis zum 23. August.

Rossini-Experte und Dirigent Alberto Zedda ist tot

07.03.17 (dpa) -
Rom/Pesaro - Der italienische Dirigent Alberto Zedda ist tot. Er sei am Montag in Pesaro gestorben, sagte ein Sprecher des Rossini Opera Festivals am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Musikwissenschaftler wurde 89 Jahre alt. Der am 2. Januar 1928 in Mailand geborene Zedda galt als Experte des italienischen Opernkomponisten Gioachino Rossini (1792-1868) und als treibende Kraft der Rossini-Renaissance in der Opernwelt.

Pavarotti-Villa in Pesaro wird Begegnungsstätte für Künstler

15.01.16 (dpa) -
Pesaro - Die Villa des italienischen Startenors Luciano Pavarotti (1935-2007) in der mittelitalienischen Hafenstadt Pesaro soll in eine künstlerische Begegnungsstätte umgewandelt werden. Dies habe die Familie des Sängers in Absprache mit den örtlichen Behörden entschieden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Freitag.

Schöner leben und neppen: Puccini-Fastfood in Viareggio, Rossini-Perle in Pesaro

13.08.10 (Frieder Reininghaus) -
Es liegt noch nicht nur ein knappes halbes Jahrhundert zwischen Gioacchino Rossini und Giacomo Puccini, sondern auch der schroffe Bergkamm des Apennins. Die beiden Komponistin trennt die Art, wie sie das intensive Leben in Musik setzten und auf die Bühne brachten; auch die Weltläufigkeit, die der „Schwan von Pesaro“ dem Maestro aus Lucca voraus hatte, nicht nur die Hobbys – Puccini jagte Wasserhühner und hatte ungezügelten Appetit auf Frauen, Rossini avancierte zum passionierten Koch und vorzüglichen Esser – sondern auch die Art des Gedenkkults, der um die beiden getrieben wird.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: