Hauptbild
Deutsche Theaterpreise für Neuenfels, Selge und Castorf
Nachrichten aus dem KIZ. Foto: Hufner
Hauptrubrik
Banner Full-Size

Isabelle Adjani fordert kulturellen Notstand in Frankreich

Autor
Publikationsdatum
Body

Paris - Die französische Schauspielerin Isabelle Adjani (64) fordert wegen der Coronavirus-Pandemie die französische Regierung auf, den kulturellen Notstand zu erklären. Frankreich müsse sich, solange es notwendig sei, für all jene einsetzen, die für die Welt der Kunst und Kultur arbeiten, ruft sie Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron in einem offenen Brief auf.

Kultur sei mit sozialer Distanzierung unvereinbar, schreibt Adjani. In dem vom französischen Radiosender «France Inter» am Dienstag veröffentlichten Dokument listet die Schauspielerin («Die Bartholomäusnacht», «Camille Claudel») einige dringende Maßnahmen auf, unter anderem die Verhinderung dauerhafter Schließungen von Kultureinrichtungen, unabhängig von ihrer Größe und Bestimmung, sowie die Verlängerung der Arbeitslosenentschädigung der «Intermittants», der freiberuflichen Künstler und Techniker des Kulturbetriebs.

Immer häufiger rufen bekannte Künstler die französische Regierung zu mehr Hilfe für eine durch die Pandemie gebeutelte Kulturszene auf. Erst in der vergangenen Woche veröffentlichten unter anderem Catherine Deneuve, Omar Sy und Jean Dujardin in der französischen Tageszeitung «Le Monde» einen Hilferuf an Macron.

Autor