Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kulturfinanzierung«

DOV: Festival für Neue Musik braucht langfristige Förderung

26.07.17 (PM-DOV) -
Das traditionsreiche und hoch angesehene Festival Klangwerkstatt Berlin kann zum ersten Mal seit 28 Jahren nicht stattfinden, weil Anträge auf Projektförderung abgelehnt wurden. „In all den Jahren hat das Festival für zeitgenössische Musik Pionierarbeit mit musikalischen Darbietungen auf höchstem Niveau verbunden. Die Berliner und die bundesweite Musikszene brauchen dieses wichtige Engagement“, sagt Andreas Masopust, stellvertretender Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV).

Rostock braucht einen modernen Theaterneubau: jetzt!

25.07.17 (PM-DOV) -
Nachdem ein Gutachten die Kosten für den Neubau des Volkstheaters mit mehr als 100 Millionen Euro beziffert hat, wird in Rostock über die finanzielle Machbarkeit des Vorhabens diskutiert. „Bei der nun zu treffenden Entscheidung darf die Kultur nicht gegen die Sanierung von Schulen, Kitas oder Straßen ausgespielt werden. Sie ist für den Bildungs- und Wirtschaftsstandort Rostock wichtig.

Kosten für Sanierung von Staatstheater sollen eng begleitet werden

24.07.17 (dpa) -
Karlsruhe - Das Badische Staatstheater hält am Vorentwurf der Architekten Delugan Meissl zur Sanierung und Erweiterung des Hauses fest und will die Kosten dafür genau beobachten. Die Umsetzung des Entwurfs soll nach dem Willen des Verwaltungsrates mit einem Kostencontrolling begleitet werden. Dafür sprach sich das Gremium in einer Sitzung aus, wie das Wissenschaftsministerium mitteilte.

Neue NRW-Kulturministerin will Theater stärken

21.07.17 (dpa) -
Düsseldorf - Die neue nordrhein-westfälische Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) will die Orchester und Theater stärker unterstützen. «Ich finde es problematisch, dass das Land sich mit so geringen Beiträgen beispielsweise an der Finanzierung der Stadttheater beteiligt», sagte Pfeiffer-Poensgen der «Rheinischen Post» (Freitag).

Rostocker Theater-Neubau kostet mehr als 100 Millionen Euro

21.07.17 (dpa) -
Rostock - Die Planungen für den seit Jahrzehnten als notwendig erachteten Theaterneubau in Rostock werden langsam konkreter. Wie die Stadt am Donnerstag berichtete, muss einer Studie zufolge für ein Mehrspartentheater ein Betrag von mehr als 100 Millionen Euro angesetzt werden.

Ausufernde Kulturbauten: Warum kostet alles soviel mehr?

19.07.17 (Christoph Driessen, dpa) -
Köln (dpa) - 77 Millionen Euro sollte der Steuerzahler nach der ursprünglichen Planung zur Hamburger Elbphilharmonie beisteuern - es wurde zehnmal soviel. Die Kosten für die Sanierung der Berliner Staatsoper uferten von 239 Millionen auf mindestens 400 Millionen Euro aus. Die Sanierung der Kölner Bühnen wird nach derzeitigem Stand mehr als doppelt so teuer werden. Wie ist das möglich?

Drohendes Aus für die Klangwerkstatt Berlin [Update: Statement der GNM]

11.07.17 (PM) -
Die Klangwerkstatt Berlin muss in diesem Jahr erstmals abgesagt werden. Das seit 28 Jahren bestehende Festival für zeitgenössische Musik erhält für die diesjährige Festivalausgabe keine Förderung. Dies gefährdet nicht nur die Nachwuchsförderung im Bereich der zeitgenössischen Musik, auch vielfältige, bereits begonnene Projekte und Uraufführungen namhafter Komponist*innen und Ensembles können nicht realisiert werden. Der Ausfall bedroht die Basis und den gesamten Fortbestand des Festivals.

Opernsanierung: CDU, Grüne und FDP fordern Abwahl der Kölner Kulturdezernentin

10.07.17 (dpa) -
Köln - In Köln wollen CDU, Grüne und FDP die Abberufung der parteilosen Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach (56) erreichen. Sie lasten ihr unter anderem die Kostenexplosion bei der Opernsanierung an. «Das Vertrauen in ihre Arbeit ist fundamental erschüttert», sagte Bernd Petelkau, CDU-Fraktionschef im Rat der Domstadt, laut Mitteilung.

Sanierung des Gärtnerplatztheaters wird deutlich teurer

05.07.17 (dpa) -
München - Die Grundsanierung des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München wird deutlich teurer als geplant. Eine Vorlage für den Finanzausschuss im Bayerischen Landtag geht von Mehrkosten in Höhe von fast 25 Millionen Euro aus. Die Gesamtkosten beliefen sich damit auf 121,6 Millionen Euro, meldete die «Süddeutsche Zeitung».

Ermittlungen gegen Trierer Ex-Intendanten und Kulturdezernenten

03.07.17 (dpa) -
Wegen das Verdachts der Untreue hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den ehemaligen Generalintendanten des Theaters Trier, Karl Sibelius, aufgenommen. Ebenfalls ermittelt werde gegen den ehemaligen Kulturdezernenten der Stadt, Thomas Egger (SPD), teilte die Behörde am Montag mit.
Inhalt abgleichen