Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »verfolgte Musiker«

Fachtagung über verfolgte jüdische Musiker*innen in Thüringen an der Hochschule für Musik Weimar

19.11.20 (Roland H. Dippel) -
Am 12. und 13. November fand an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar die zweite wissenschaftliche Tagung zum Projekt „Verfolgte Musiker im nationalsozialistischen Thüringen. Eine Spurensuche“ statt. Wegen der Pandemie wurden die Referate, der Festvortrag und das Gesprächskonzert im Livestream übertragen. In der ersten Projektphase und einer Wanderausstellung (April 2018 bis Juni 2019) wurde grundsätzliches Material über Leben und Werk jüdischer Musiker vorgestellt. Die zweite Projektphase (Juli 2019 bis Juni 2021) schließt Gruppen wie die in Thüringen wirkenden jüdischen Kantoren und Mitglieder der Lagerkapelle des Konzentrationslagers Buchenwald ein. Eine weitere Ausstellung soll im Frühling 2021 eröffnet werden.

Verfolgte Musiker/-innen im nationalsozialistischen Thüringen – Ausstellung im Stadtmuseum Weimar

Eine Ausstellung im Stadtmuseum Weimar präsentiert im Jubiläumsjahr 2019 erste Erkenntnisse eines Forschungsprojekts des Vereins weim I art e.V. Die Weimarer Republik nicht von ihrem Ende her zu denken, sondern als demokratisches Ereignis ohne die unsere heutige Bundesrepublik nicht denkbar wäre, ist die wohl wichtigste Erkenntnis des 100. Jubiläums, dem in Weimar am 5. Februar 2019 mit einem großen Festakt gedacht wurde.

Offener Brief an Merkel für inhaftierte Künstler in der Türkei

08.11.16 (dpa) -
Berlin - Unter Federführung der Berliner Akademie der Künste haben zahlreiche Kulturinstitutionen in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, sich für die sofortige Freilassung der inhaftierten Kulturschaffenden in der Türkei einzusetzen.

Ausstellung «Verstummte Stimmen» in der Staatsoper Stuttgart

06.10.08 (nmz/kiz) -
Stuttgart (ddp-bwb). In der Stuttgarter Staatsoper wurde die Ausstellung «Verstummte Stimmen. Die Vertreibung der Juden aus der Oper von 1933 bis 1945» eröffnet.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: