Erfolgreiche Integration durch Musik

Das Musik- und Sprachprojekt „Spiegelbilder“ im Musikzentrum Bamberg


(nmz) -
Kultur ist spannend und aufregend. Das Musikzentrum Bamberg bietet mit seinem Projektkatalog „kultur@MZB“ jährlich bis zu zwölf Projekte an, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters Gelegenheit haben, musikalisch und künstlerisch aktiv zu sein.
Ein Artikel von Ursula Flügel

Mit dem Musik- und Sprachprojekt „Spiegelbilder“ konnte das Musikzentrum Bamberg „kultur@MZB“ 2012 erfolgreich starten. Als eine der 271 bundesweit eingereichten Projektideen wurde „Spiegelbilder“ bei der Ideeninitiative der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung „Integration durch Musik 2011“ als Gewinner ausgewählt. Die Unterstützung der Stiftung ermöglichte es 70 Kindern und Jugendlichen aus dem MusikCollege im Musikzentrum Bamberg, der Grund- und Mittelschule Heidelsteig sowie aus dem Stadtteil Gereuth, neben einem intensiven interkulturellen Austausch über die Musik auch ihre Sprachkenntnisse als wichtige Schlüsselqualifikation zu erweitern.
Im Mittelpunkt des Projekts stand die Musik. Unter der Leitung von Ursula Flügel und Hans Lutz sowie Dozenten aus dem Musikzentrum besuchten die Kinder im Alter von 11-17 Jahren drei Monate lang Workshops zu den Themen „Instrumente“, „Sprache“ und „Bühne“. Eine Gruppe von Jugendlichen aus dem MusikCollege hatte außerdem Gelegenheit, als Mentoren ihr Organisationstalent unter Beweis zu stellen, bei der Projektdurchführung und -ausgestaltung aktiv mitzuwirken und eigene Ideen zu verwirklichen.
Verknüpft mit den musikalischen Workshops war die Sensibilisierung der Teilnehmer für Sprachen in ihrer großen Vielfalt. Hier konnte jeder mal hören, wie man auf Albanisch bis drei zählt, oder ausprobieren, wie es klingt, wenn Schneewittchen auf Russisch ihren Spiegel befragt. Neben Deutsch sprachen die Kinder russisch, kroatisch, albanisch, polnisch, italienisch, taiwanesisch, englisch, portugiesisch, rumänisch und spanisch.
Zum Projektabschluss präsentierten die Teilnehmer die Highlights der Workshops in einer Musik- und Sprach-Performance „Video live on stage“. Die Musik „Spiegel im Spiegel“ von Arvo Pärt verwandelten die „Dancing Letters“ in eine stimmungsvolle Bewegungsimprovisation. Viel Konzentration war beim rhythmischen „Buchstaben-Shaker“ der Percussion Gruppe gefragt, denn jeder Buchstabe entsprach einem rhythmischen Signal. Die enge Verknüpfung von Musik, Wort und Bild zeigte sich auch in der musikalischen und sprachlichen Collage über das Thema „Spiegelbilder“. Live gespielte Musik aktueller Hits und selbst komponierter Songs, gesprochene bekannte und selbst erfundene Texte in vielen unterschiedlichen Sprachen sowie die selbstgestaltete Bühnendekoration begeisterten das Publikum. Es war für alle Kinder und Jugendlichen ein großes Erlebnis, bereits nach drei Monaten mit E-Gitarre oder Keyboard, als Sänger oder in der Percussion Gruppe live gemeinsam mit einer Band aus dem MusikCollege auf der Bühne zu stehen. Das Projekt „Spiegelbilder“ zeigt wie erfolgreich und unkompliziert die Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund durch Musik gelingen kann.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel

  • Dicht, kurzweilig – und gesund - Erfolgreicher 9. Tag der Musikpädagogik 2017
    05.09.2017 Ausgabe 4/2017 - 66. Jahrgang - DTKV - Elisabeth Danecker
  • Leidenschaftlich und virtuos - Auftaktkonzert zum Workshop „Junge Talente“ mit Herbert Schuch
    30.03.2015 Ausgabe 3/2015 - 64. Jahrgang - DTKV - Arved Hahn
  • Lernen beim Zuhören - Zu den Fortbildungskursen des DTKV Bayern 2014
    18.12.2013 Ausgabe 12/2013 - 62. Jahrgang - DTKV - Andrea Fink
  • Kolumne - Altes neu entdecken: Workshops Alte Musik
    15.10.2014 Ausgabe 4/2014 - 63. Jahrgang - DTKV - Dr. Franzpeter Messmer
  • Fortbildungen 2015
    08.03.2015 Ausgabe 12/2014 - 63. Jahrgang - DTKV - nmz