Noten für Viola und Gitarre

Anne Terzibaschitsch, Maria Linnenmann und Vivienne Olive


(nmz) -
Anne Terzibaschitsch: Violaträume. 25 leichte Stücke für Viola (1. Lage) und Klavier, Verlag Holzschuh +++ Maria Linnenmann: My beautiful country. 15 leichte Stücke für Gitarre, Ricordi +++ Vivienne Olive: Another one for J.P. für Gitarre. Furore-Verlag
Ein Artikel von Guy Bitan, Regine Schultz-Greiner

Für Viola

Anne Terzibaschitsch: Violaträume. 25 leichte Stücke für Viola (1. Lage) und Klavier, Verlag Holzschuh VHR 3428

Einer umfangreichen Sammlung von Tastenträumen zu zwei oder vier Händen und einigen Bänden mit Lied- und Songbearbeitungen fügt Anne Terzibaschitsch nun auch Bände für Cello und Bratsche hinzu. In der Mehrzahl Eigenkompositionen und einige Volkslieder sind im Band „Violaträume“ vertreten. Liedartig schlicht ist oft die Phrasenbildung der eigenen Stücke. Da gleichzeitig die rhythmische Gestaltung auf Viertel- und Halbenoten begrenzt ist, bieten sich viele Wiederholungen. Wenn man diese Perspektive einnehmen möchte, sind durchaus Etüdenqualitäten zu entdecken.

Dabei sind die kleinen Charakterstücke mit kindgemäßen Titeln harmonisch nicht ohne Reiz. Melodien in Moll oder Kirchentonarten schaffen die besondere Atmosphäre, von der sich Anfänger motivieren lassen.
Auch die Klavierstimme zeigt die große Erfahrung der Autorin im Umgang mit begrenzten technischen Möglichkeiten. Große Sprünge und anspruchsvolle Polyphonie vermeidend ist sie dennoch stets hilfreiche harmonische und motorische Unterstützung. [Regine Schultz-Greiner]

Für Gitarre

Maria Linnenmann: My beautiful country. 15 leichte Stücke für Gitarre, Ricordi Sy. 2885, ISMN 979-0-2042-2885-0, ISBN 978-3-938809-93-8, € 9,99 €

Maria Linnemann sammelte auf ihren Reisen Impressionen, die sie in schöne Stücke verwandelte. Mal ein Blues, mal ein Prélude, mal ein Tango oder auch eine Rumba, sind die Stücke für den Einstieg in der Mittelstufe ein wunderbares Material für den Unterricht. [Guy Bitan]

Für Pachelbel

Vivienne Olive: Another one for J.P. für Gitarre. Furore-Verlag 10018, ISMN 979-0-50182-018-4

Der Verlag vertreibt ausschließlich Noten und Bücher von Komponistinnen. Im aktuellen Katalog finden sich mehr als 1.000 Werke von etwa 150 musikschaffenden Frauen aus aller Welt. Vivienne Olive ist 1950 in London geboren und studierte Cembalo, Orgel und Komposition. Sie schrieb mehr als 60 Werke, unter anderem 2004 die Oper „Das hässliche Entlein“. Bei ihrem Werk für Orgel mit dem Titel „This one for J.P.“, das dem Gitarrenstück zugrundeliegt, ist Johann Pachelbel gemeint. Es verwendet, in langsamem Tempo, Material aus dem berühmten „Kanon“. Ein kurzes, aber interessantes Stück, mit rhythmischen Zerlegungen im Wechsel mit lange klingenden Akkorden und Pizzicati-Passagen, das möglicherweise für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Stufe 3 in Frage kommen könnte. [Guy Bitan]

Das könnte Sie auch interessieren: