Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »ak«

Vierter JukeBoxx NewMusic Award geht an Alexander Derben

21.12.18 (ak) -
Zum vierten Mal haben die neue musikzeitung und die Christoph und Stephan Kaske Stiftung den JukeBoxx-NewMusic Award ausgeschrieben. Der Preis richtet sich an Komponistinnen und Komponisten, Künstlerinnen und Künstler im Bereich der klassischen Gegenwartsmusik (E-Musik) und Medienkunst. Der JukeBoxx NewMusic Award 2018 geht an den Gitarristen, Komponisten und Videokünstler Alexander Derben für seine Arbeit „Wasserwerk“.

Der Occupanther und der Jazz

31.10.18 (ak) -
Jung, tanzversessen und dennoch auch neugierig auf guten alten Jazz – im Falle des Quintetts Fazer von Bassist Martin Brugger natürlich guten modernen Jazz: So kann man das Publikum in der Unterfahrt charakterisieren, das die ehrwürdige Münchener Jazz-Spielstätte vergangenen Freitag bis auf den letzten Platz füllte. Martin Brugger, der Bassist und Komponist, der schon mit Indie-Musik erfolgreich war, der Film- und Werbemusik komponiert und unter dem Namen Occupanther auch Elektro macht, hatte sein junges Club-Publikum mit in die Unterfahrt gebracht.

Wohin die Kreativen kamen

01.05.17 (ak) -
In diesem Jahr müssen die Weingartener Tage für Neue Musik leider ausfallen. So stand es in der Nachricht vom Ableben der Initiatorin und Leiterin der Internationalen Weingartener Tage für Neue Musik, Rita Jans. Sie war Kopf, Herz und Seele dieser Musiktage.

Business in emotionalen Themenwelten

30.11.15 (ak) -
Man habe für die Musikmesse 2016 „keinen Stein auf dem anderen gelassen“, um die Besucher aus ganz Europa wieder an den Messestandort zu binden. Dazu wurde das internationale Vertriebsnetz der Messe Frankfurt in über 160 Ländern aktiviert, um für noch mehr Aussteller und Besucher zu sorgen. Das verkündete Stephan Kurzawski, Geschäftsleiter der Messe Frankfurt Exhibition GmbH, bei einer Pressekonferenz Mitte November in Frankfurt am Main.

Inklusion als Anspruch und Aufgabe

01.06.15 (ak) -
1.500 Teilnehmer nutzten drei Tage lang die Möglichkeit, sich auf über 60 Fortbildungsveranstaltungen sowie Diskussionsforen und Plenumsvorträgen zu aktuellen musikpädagogischen und bildungspolitischen Themen weiterzubilden.

Auf der Roten Liste

05.10.14 (ak) -
Mit der Roten Liste bedrohter Kultureinrichtungen, einer Analogie zu den Roten Listen bedrohter Tier- und Pflanzenfamilien, stellt der Deutsche Kulturrat alle zwei Monate in seiner Zeitung „Politik & Kultur“ gefährdete Kulturins-titutionen, -vereine und -programme vor. Ziel ist es, auf den Wert einzelner Theater, Museen oder Orches­ter, seien sie Teil einer Kommune oder einer Großstadt, hinzuweisen. Politik & Kultur stellt dazu die Arbeit einzelner Einrichtungen vor und teilt sie ein in Gefährdungskategorien von 0 (bereits geschlossen) bis 4 (Gefährdung aufgehoben).

Lebendiges Kulturerbe

02.07.13 (ak) -
Zwei große Themen beschäftigten die Koblenzer Bürger am Wochenende vom 6. bis 9. Juni. Die mögliche Aberkennung ihres Weltkulturerbetitels, wenn die Seilbahn am Deutschen Eck nicht rechtzeitig rückgebaut würde, und 550 Schüler aus ganz Deutschland, die mit ihren Instrumenten Koblenz in ein klingendes Weltkulturerbe verwandelten. Die Aufregung um die Seilbahn ist inzwischen abgeflaut, denn die Bahn darf bis 2016 weiterfahren. Darauf hat sich das Unesco-Welterbekomitee bei seiner jüngsten Sitzung in Phnom Penh verständigt.

Was hat das Netzwerk Neue Musik gebracht?

05.10.11 (ak) -
Die Idee war ursprünglich, eine Umfrage nicht unter den Machern, sondern unter den Beobachtern des Netzwerk Neue Musik zu machen. „Was hat das Netzwerk Neue Musik gebracht?“ war die Leitfrage, die an Musiker, Komponisten, Journalisten und Professoren ging. Beinahe 20 Personen wurden um ein Statement zu den Netzwerkaktivitäten in ihrer Stadt beziehungsweise Region gebeten. Eine Erkenntnis war: Wer das Netzwerk kennt, ist – im positiven Sinne – bereits in dasselbe mit verstrickt. Den neutralen Beobachter, der sich für Neue Musik interessiert, gab es nicht. So sagten uns aus einigen Städten Autoren ab, da sie sich aufgrund ihrer Funktionen in Verbänden und Konzerthäusern für zu befangen hielten. Das Netzwerk hat in diesem Sinne wirklich ganze Arbeit geleistet, denn schließlich war es ja eine seiner zentralen Aufgaben, alle Aktivitäten in der zeitgenössischen Szene der jeweiligen Stadt miteinander zu verbinden. Insgesamt kamen sechs Beiträge zurück, die natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Sie sind mal aus mehr oder weniger Nähe zum Netzwerk geschrieben. Von der kritiklosen Würdigung bis zur konstruktiven Kritik reicht die Bandbreite der Beiträge. Das Thema Netzwerk wird die nmz noch weiter beschäftigen. Lesen Sie in der nächsten Ausgabe den Bericht von der Netzwerkveranstaltung „Vermittlungskunst – Qualität und Evaluation von pädagogischen Initiativen in Neue Musik“.

Erbepflege und Moderne

01.12.05 (ak) -

Neue Wege in der musikalischen Bildung beschreitet das Land Sachsen-Anhalt. Es hat am Konservatorium Georg Philipp Telemann in Magdeburg ein Musikalisches Kompetenzzentrum errichtet. Mit einem Zuschuss von 250.000 Euro für 2006 werden fünf Säulen gefördert: die Fort- und Weiterbildung von Lehrern an allgemein bildenden Schulen sowie von Erziehern, die Hochbegabtenförderung, die Qualitätssicherung in der Laienmusik, Projekte der zeitgenössischen Musik sowie die musikalische Erbpflege des Landes Sachsen-Anhalt. Die Koordination und Leitung des Zentrums übernimmt der Direktor des Georg Philipp Telemann Konservatoriums, Helmut Keller.

Doppel-Preis

01.03.03 (ak) -

Der Polar Music Prize wird von der Königlich Schwedischen Akademie verliehen und gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen in der internationalen Musikwelt.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: