Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Michael Kubik«

Musikalische Hommage an die Mandoline

13.09.22 (Michael Kubik) -
Rechtzeitig zur bevorstehenden Aktion „Instrument des Jahres 2023“ liefert die dafür auserkorene Mandoline die Idee zur CD „Tides“ (engl. Gezeiten). 10 von 11 Titeln sind der ihr gewidmet. Jochen Roß verdient höchste Anerkennung für diese Einspielungen. Beteiligt sind weitere zwölf exzellente Musiker an teils ausgefallenen Instrumenten wie Hang, Halo, Sitar oder Duduk (ein armenisches Holzblasinstrument), hinzu treten Gitarre, Drums, Big Drum, Bass, Vocals, Trompete und Violoncello in verschiedenen Mischungen, mehrmals auch elektronisch leicht verfremdet bzw. mit Nachhall „modernisiert“. Die beteiligten Musiker sind Oliver und Martin Kälberer, Jens-Uwe Popp, Arayik Bakhtikyan, Stefan Emig, Matthias Akeo Nowak, Michael Kiske, Matthias Hübner, Daniel Sieb, Marcus Schneider und Nils Hoffmann.

Mandolinenunterricht erstmals in der Grundschule verankert

05.11.21 (Michael Kubik) -
Was für andere Instrumente wie Streicher, Bläser oder Gitarre schon längst gang und gäbe ist, nämlich eine verpflichtende AG mit begrenzter Teilnehmerzahl während der regulären Schulzeit, ja sogar am Vormittag, das ist jüngst in Lychen/Uckermark an einer Grundschule auch für das Fach Mandoline gelungen. Vermittelt hat dies der Verein zur Förderung der Zupfmusik e.V. in Berlin (www.vzfz.eu).

„Neue deutsche Schule“ – weltweit einzigartig

19.07.21 (Michael Kubik) -
Carlo Domeniconi, lange in Berlin, jetzt in Klein-Machnow bei Berlin lebend, weltbekannter Gitarrist und Komponist, studierte Gitarre bei Erich Bürger (Städtisches Konservatorium Berlin) und Komposition bei Heinz Friedrich Hartig (Hochschule der Künste Berlin), wo er 1969-1992 selbst Professor für Gitarre war. Drei Jahre lehrte er am Staatlichen Konservatorium Istanbul, was seine Kompositionen beeinflusste.

BBO & BOB: zwei Berliner Blockflötenorchester feiern

01.04.18 (Michael Kubik) -
Das Berliner Blockflötenorchester (BBO) als Oberstufenspielkreis der Musikschule Paul Hindemith in Berlin-Neukölln spielt seit Januar 2012, also nunmehr sechs Jahre, unter seinem dritten Dirigenten, dem bekannten Blockflötisten Simon Borutzki. Das Orchester feierte mit einem Konzert in der voll besetzten Wilmersdorfer Auenkirche am 12. November 2017 sein Jubiläum. Das Berliner Blockflötenorchester ist aus dem von Rudolf Barthel im Jahre 1947 gegründeten Blockflötenchor Neukölln, später bundesweit bekannt als „Blockflötenorchester Neukölln“, hervorgegangen, erlebte mit Barthel 31 Jahre und mit Michael Kubik 34 Jahre. Das BBO besteht somit 70 Jahre, es ist nach Quellenlage das älteste Blockflötenorchester der Welt, es ist noch sehr lebendig, es war zumindest in seinen ersten zweieinhalb Jahrzehnten bahnbrechend, und es musizieren in der heutigen Besetzung, wie man erfährt, neben vielen neuen Spielern zu etwa einem Drittel noch Spieler aus den früheren Jahren.

Musikalisch ehrlich und unvergesslich

17.10.14 (Michael Kubik) -
Erst jetzt wird bekannt, dass der Komponist Kurt-Joachim Friedel bereits am 11. Januar 2013 in Malsfeld-Elfershausen verstorben ist. Sein Wirken war für mich als Zupfinstrumentalist und Dirigent relevant genug für einige Worte des Gedenkens.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: