Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Olaf Zimmermann«

Faxverbot für den Kulturrat: Schlichtweg ein Akt der Zensur

15.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat fordert Rücknahme des Haushaltsvermerkes

Berlin, den 15.11.2006. Aufgrund zahlreicher ungläubiger Anfragen bestätigt der Deutsche Kulturrat nochmals, dass die Berichterstatter für Kultur des Haushaltsausschusses tatsächlich in einem verbindlichen Haushaltsvermerk ein Faxverbot im Haushalt des Deutschen Kulturrates vorgesehen haben. Wird der Haushalt, wie von den Berichterstattern vorgesehen, am kommenden Mittwoch verabschiedet, muss dieser Haushaltsvermerk vom Staatsminister für Kultur und Medien Bernd Neumann, MdB umgesetzt werden.

Kein Aprilscherz: Faxverbot für den Deutschen Kulturrat

14.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat bestätigt Meldung der Berliner Zeitung von heute

Berlin, den 14.11.2006. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, bestätigt den auf den ersten Blick wie ein verspäteter Aprilscherz anmutenden Artikel in der Berliner Zeitung von heute, dass der Deutsche Kulturrat ab dem 01.01.2007 keine Faxe mehr aus den vom BKM zur Verfügung gestellten Haushaltsmitteln versenden darf.

Kulturhaushalt: Bund gestaltet selbstbewusst Kulturpolitik

13.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat begrüßt Mittelaufstockung im Haushalt des BKM und im Kulturhaushalt des AA

Berlin, den 13.11.2006. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass der Kulturhaushalt des Bundes im kommenden Jahr erneut steigen soll. Besonders erfreulich ist, dass neben den Kulturausgaben im Inland nun auch die Mittel für die Auswärtige Kulturpolitik im kommenden Jahr steigen sollen. Damit wird in diesem Politikfeld nach Jahren der Mittelkürzungen eine Trendumkehr eingeleitet und es zeigt sich, dass es dem Auswärtigen Amt mit der Aufwertung der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik tatsächlich ernst ist. Kulturstaatsminister Bernd Neumann, MdB und Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier haben damit nach vorne weisende Akzente gesetzt.

Experten lehnen Änderungen bei Urheberrechtsvergütung mehrheitlich ab

11.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Urheberrechtsvergütung

Einige (wenige) Stimmen zur Anhörung des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages zur Urheberrechtsreform (»Zweiter Korb«) am 8.11.2006 in Berlin:

Staatsziel Kultur ins Grundgesetz: Jetzt geht’s los

09.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat trifft Vorsitzenden der SPD Bundestagsfraktion

Berlin, den 9.11.2006. Der Vorsitzende des Deutschen Kulturrates, Prof. Dr. Max Fuchs, traf den Vorsitzenden der SPD Bundestagsfraktion, Dr. Peter Struck, zum kulturpolitischen Austausch. An dem Gespräch nahmen ebenfalls teil der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates Olaf Zimmermann und die kulturpolitische Sprecherin der SPD Bundestagsfraktion Monika Griefahn.

Urheberrecht: Für eine angemessenen Vergütung für Künstler

07.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat fordert Abgeordnete des Deutschen Bundestags auf, Gesetzesentwurf zum Urheberrecht in der Informationsgesellschaft zu ändern

Berlin, den 07.11.2006. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, fordert die Abgeordneten des Deutschen Bundestags auf, die geplanten Regelungen zur Pauschalvergütung im vorliegenden Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft grundlegend zu überarbeiten.
Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags beginnt morgen Mittwoch, den 08.11.2006 mit den Anhörungen zu diesem wichtigen Gesetzgebungsverfahren. Am Montag, den 20.11.2006 findet der zweite öffentliche Anhörung statt.

Kultur in Berlin – nur ein Appendix des Bundes?

06.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat bedauert, dass Berlin sein eigenständiges Kulturressort abschaffen will

Berlin, den 06.11.2006. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, bedauert, dass das Land Berlin sein eigenständiges Kulturressort abschaffen will.

kultur · kompetenz · bildung Nr. 7 ist erschienen

05.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Schwerpunkt: Brauchen wir einen Kanon im Bereich kultureller Bildung? Was kann ein Kanon leisten und was nicht? Was gehört zu einem Kanon?

Inhalt:

Monet: Krefeld entscheidet gegen den Kunstausverkauf

03.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat begrüßt Entscheidung der Stadt Krefeld gegen den Verkauf des Gemäldes von Claude Monet „House of Parliament“

Berlin, den 03.11.2006. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt die Entscheidung des Krefelder Stadtrates, das Gemälde von Claude Monet „House of Parliament“ nicht zu verkaufen.

Arbeitsministerium will Künstlersozialversicherung stabilisieren

01.11.06 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat begrüßt Referentenentwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Künstlersozialversicherungsgesetzes

Berlin, den 01.11.2006. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt den vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung vorgelegten Referentenentwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Künstlersozialversicherungsgesetzes. In dem Referentenentwurf werden konkrete umsetzbare Vorschläge zur besseren Erfassung der Verwerter künstlerischer und publizistischer Leistungen sowie zur verbesserten Überprüfung der versicherten Künstler und Publizisten gemacht. Der Referentenentwurf berücksichtigt gleichermaßen die Interessen der Versicherten und der Abgabepflichtigen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: