Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wilfried Mommert«

«Komponiertes Aufbegehren»: Beethoven-Biografie zum 250. Geburtstag

14.04.20 (dpa, Wilfried Mommert) -
Berlin - Der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven schlägt sich natürlich auch auf dem Buchmarkt nieder. «Der empfindsame Titan» nennt die Autorin Christine Eichel ihre Biografie, in der sie sein Werk mit dem nicht immer einfachen Privatleben verbindet.

«Ein Dichter ist kein Mann»: Breloers Film und Buch über Brecht

19.03.19 (dpa, Wilfried Mommert) -
Berlin - «Der 24-jährige Dichter Bert Brecht hat über Nacht das dichterische Antlitz Deutschlands verändert.» Das schrieb prophetisch der einflussreiche Theaterkritiker Herbert Ihering nach der Premiere von Brechts frühem Stück «Trommeln in der Nacht» in München am 29. September 1922. Es war Brechts Durchbruch als Dramatiker, dem wenige Jahre später mit dem Sensationserfolg der «Dreigroschenoper» mit der Musik von Kurt Weill im Berliner Theater am Schiffbauerdamm der größte Theatererfolg in der Weimarer Republik folgen sollte.

Paul Lincke, die «Berliner Luft» und die Hitler-Zeit

21.02.17 (dpa, Wilfried Mommert) -
Berlin - Paul Lincke dirigiert mitten im Zweiten Krieg in Berlin ein Potpourri seiner populären Melodien («Berliner Luft») und «alles singt mit und rast vor Freude», wie sich der Komponist erinnerte. «Kinder, setzt euch wieder, es kommt noch was!», rief Lincke dem Publikum zu. Es kam sogar ziemlich dicke für die Reichshauptstadt im Bombenhagel der nächsten Jahre, vor dem Lincke schließlich nach Marienbad flüchtete, bevor auch sein Wohnhaus und sein Musikverlag in der Kreuzberger Oranienstraße in Schutt und Asche fiel.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: