Juliane Wandel, Intendantin der Jenaer Philharmonie, geht


26.09.18 -
Jena - Die Intendantin der Jenaer Philharmonie, Juliane Wandel, verlässt bereits nach einem Jahr das Orchester. Sie gehe auf eigenen Wunsch, sagte der Werkleiter der Jenakultur, Jonas Zipf, am Mittwoch. Zu den Gründen sei beiderseitiges Stillschweigen vereinbart worden. Für das vor mehr als 80 Jahren gegründete Orchester ist es bereits der dritte Wechsel auf dem Chefsessel in wenigen Jahren. Zuerst hatten mehrere Thüringer Zeitungen berichtet.
26.09.2018 - Von dpa, KIZ

Die Philharmonie war 2017 als eines von sechs deutschen Klangkörpern in das vom Bund geförderte Programm «Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland» aufgenommen worden. An dem eingeschlagenen Weg und am Programm werde unter dem neuen Generalmusikdirektor Simon Gaudenz festgehalten, sagte Zipf. Mit dem Schweizer Komponisten Andrea Lorenzo Scartazzini hat die Philharminie erstmals einen Composer in Residence. Er wird sich mit dem Werk von Gustav Mahler auseinandersetzen und für die Jenaer Musiker komponieren.

Das Orchester bietet ein Programm von Barock bis Jazz. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Werken der Klassik und Romantik sowie auf der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Seit mehr als 50 Jahren sind die Musiker Partner der Weimarer Meisterkurse der Hochschule für Musik. Junge Musiker können dort im Dirigieren eines Berufsorchesters Praxiserfahrungen sammeln.

Themen: