Masur will in Essener Philharmonie vorerst nicht mehr auftreten

25.09.08 -
Köln (ddp). Nach dem Rauswurf des Essener Philharmonie-Intendanten Michael Kaufmann will der Dirigent Kurt Masur in dem Haus vorläufig nicht mehr auftreten. «Ich bin entsetzt über die plötzliche Entlassung von Michael Kaufmann. Michael Kaufmann ist der fähigste und wertvollste Intendant, den es in Deutschland gibt», teilte Masur am Donnerstag in einer Erklärung mit.
25.09.2008

Er werde die Essener Philharmonie nicht mehr betreten, bis der Fall zugunsten von Kaufmann entschieden sei. Ohne Kaufmanns «leidenschaftliche Identifizierung« seien die »ersten Jahre der Essener Philharmonie mit diesem großen internationalen Ruf überhaupt nicht denkbar».

   Der Aufsichtsrat der Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP) hatte am Montag den Vertrag mit Kaufmann wegen Überziehung des Etats um 1,5 Millionen Euro in den vergangenen beiden Spielzeiten mit sofortiger Wirkung beendet. Kaufmann kündigte an, sich mit juristischen Mitteln gegen seinen Rauswurf zu wehren.