NRW will Kulturförderung um 16 Millionen Euro kürzen


11.12.12 -
Düsseldorf - Die Kulturförderung des Landes Nordrhein-Westfalen soll im kommenden Jahr drastisch gekürzt werden. Kultusministerin Ute Schäfer (SPD) wolle den Etat 2013 um 16 Millionen auf 180 Millionen Euro reduzieren, sagte eine Ministeriumssprecherin am Montag der Nachrichtenagentur dapd und bestätigte damit einen WDR-Bericht.
11.12.2012 - Von Agentur - dapd, KIZ

 

Betroffen sei unter anderem die landeseigene Kunstsammlung NRW, deren Ankaufsetat um eine Million Euro verringert werde. Die Förderung der Regionalen Kulturpolitik soll um 500.000 Euro zurückgefahren werden. Pläne für Neubauten werden auf Eis gelegt. "Alle müssen sparen und wir auch", sagte die Sprecherin. "Wir können um die Kultur keinen Zaun ziehen." Ein entsprechender Etatentwurf werde derzeit im Ministerium erarbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren: