Schäfer: Projekte der Ruhr.2010 GmbH werden fortgesetzt


06.12.11 -
Essen - Das Land NRW will die erfolgreichsten Programmpunkte des Kulturhauptstadt-Jahres 2010 fortsetzen. Die besten Projekte der Ruhr.2010 GmbH müssten "erhalten und weitergeführt werden. Deshalb werden wir gemeinsam mit dem Regionalverband Ruhr diesen positiven Wandel des Ruhrgebiets weiter unterstützen und voranbringen", sagte Kulturministerin Ute Schäfer (SPD) am Montag bei der offiziellen Auflösung der Ruhr.2010 GmbH in Essen.
06.12.2011 - Von Agentur - dapd, KIZ

 

Das Land und der Regionalverband Ruhr (RVR) hatten ein gemeinsames Konzept zur Nachhaltigkeit des Kulturhauptstadt-Jahres vereinbart. Dazu sollen jährlich 4,8 Millionen Euro bereitgestellt werden. Die Projekte werden von dem RVR, der Kultur Ruhr GmbH, der Ruhr Tourismus GmbH und des European Center for Creative Economy betreut.

Das könnte Sie auch interessieren: