SWR Experimentalstudios bekommen neue Spitze


24.06.22 -
Das SWR Experimentalstudio, bis heute eines der international bedeutendsten Ensembles und Forschungsinstitute im Bereich der elektronischen Musik, erhält eine neue Leitung. Zum 1. September 2022 tritt Joachim Haas die Nachfolge von Detlef Heusinger an.
24.06.2022 - Von PM-SWR, KIZ

Haas arbeitet seit dem Jahr 2001 für das Experimentalstudio und war seitdem regelmäßig an der Entstehung und Aufführung live-elektronischer Partituren bedeutender zeitgenössischer Komponistinnen und Komponisten beteiligt.
  

Patricia Kopatchinskaja wird Associated Artist des Experimentalstudios

Neue Akzente möchte Joachim Haas unter anderem mit der Berufung wechselnder Associated Artists setzen, deren Engagement die künstlerischen Perspektiven des SWR Experimentalstudios weiter öffnen und diverser gestalten sollen. Für die kommenden zwei Jahre (Saisons 2022/2023 und 2023/2024) konnte für diese Position die Weltklassegeigerin Patricia Kopatchinskaja gewonnen werden.
Joachim Haas die ideale Besetzung

Anke Mai, SWR Programmdirektorin Kultur, Wissen, Junge Formate und 1. Vorsitzende des SWR Experimentalstudios: „Joachim Haas ist die ideale Besetzung: Er steht einerseits für einen Neuanfang, ohne den das Experimentalstudio seiner Grundidee niemals nachkommen könnte, nämlich Neues in der Musik zu entdecken und zu entwickeln, andererseits bringt er einen reichen Erfahrungsschatz mit, der Kontinuität garantiert und den großartigen Ruf des Studios inklusive seines gesamten Teams sichert. Mit Joachim Haas haben wir einen hochgeschätzten Experten auf dem Gebiet der elektronischen Musik und Klangregie für diese Aufgabe gewinnen können, der gleichzeitig Raum lässt für das Experiment, das wir mit der Verpflichtung eines oder einer Associated Artist eingehen wollen. Dass Patricia Kopatchinskaja die erste Associated Artist des Experimentalstudios sein wird, ist eine große Ehre für den SWR und zugleich der erste riesige Erfolg von Joachim Haas. Ihm ist es gelungen, eine Musikerin an das Experimentalstudio zu binden, die mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrer unvergleichlichen Kunst eine spannende Zeit prägen wird. Ich freue mich auf die Projekte mit Patricia Kopatchinskaja und bin mir sicher, dass sie gemeinsam mit Joachim Haas das Experimentalstudio noch einmal auf eine andere Entwicklungsstufe heben wird.“

 
Dynamische Konstellation in bewegten Zeiten

Lydia Jeschke, Leitung SWR Neue Musik/Jazz und 2. Vorsitzende des SWR Experimentalstudios: „Das SWR Experimentalstudio ist die home base des Neuen in der Musik. Joachim Haas kennt dieses besondere Zusammenspiel von technischem Knowhow und künstlerischer Kreativität aus eigener langjähriger Erfahrung und weiß wie nur wenige um dessen Potenzial und ästhetische Sprengkraft. Die Geigerin und experimentelle Aufführungsdramaturgin Patricia Kopatchinskaja bringt zusätzlich noch einmal kreatives Potenzial mit. Für mich ist das ein Ausdruck besonders wacher Gegenwärtigkeit des Experimentalstudios: eine dynamische Konstellation in bewegten Zeiten.“
International gefragter Dozent, Interpret und Klangregisseur

Joachim Haas wurde 1968 in Stuttgart geboren und war bereits seit seiner Kindheit gleichermaßen von Musik und Technik fasziniert: Er absolvierte eine umfangreiche Ausbildung in Flöte und Saxophon und studierte an der Technischen Universität in Berlin Elektroakustik, Kommunikations- und Nachrichtentechnik. Nach Abschluss des Studiums forschte er im Rahmen eines EU-Stipendiums an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona mit dem Schwerpunkt Klanganalyse und Synthese. Joachim Haas war Mitbegründer von FREQ-Laboratories und entwickelte für Native Instruments Audio- und Musiksoftware. Seit 2001 ist er als Klangregisseur und Musikinformatiker im SWR Experimentalstudio in Freiburg tätig. Er war maßgeblich bei der Entstehung und Realisierung der Live-Elektronik in Werken von Karlheinz Stockhausen, Chaya Czernowin, Mark Andre, José Maria Sánchez-Verdú, Vinko Globokar, Elena Mendoza und weiteren Komponist:innen beteiligt. Joachim Haas arbeitete als Dozent und Interpret unter anderem bei den Stockhausen-Kursen in Kürten, beim Corso d’interpretazione sulle opere di Luigi Nono con live-electronics in Venedig, am ZKM in Karlsruhe und bei der Matrix-Akademie in Freiburg sowie in Warschau, Curitiba und Ljubljana. Als Klangregisseur ist er regelmäßig bei internationalen Festivals und Projekten tätig wie beispielsweise dem Festival d’Automne à Paris, der Biennale di Venezia, der Ruhrtriennale, dem Holland Festival und den Donaueschinger Musiktagen. Seit 2007 ist Joachim Haas stellvertretender Künstlerischer Leiter des SWR Experimentalstudios.
 
Experimentalstudio Inkubator für kreative junge Ideen

Joachim Haas: „In der über fünfzigjährigen Geschichte des SWR Experimentalstudios sind zahlreiche wegweisende Kompositionen mit den erweiterten Mitteln der Elektronik entstanden. Nachdem sich in den letzten beiden Jahren der digitale Wandel der Gesellschaft beschleunigt hat, bin ich sehr neugierig darauf, die neuen Möglichkeiten der Extended Reality und künstlichen Intelligenz auszuloten und künstlerisch einzusetzen. Das SWR Experimentalstudio steht im Spannungsfeld zwischen Repertoireverantwortung und der Funktion als Inkubator für kreative junge Ideen. Die Aufgabe wird sein, die richtige Balance zu halten und darüber hinaus aktuelle Impulse und Strömungen zu erkennen und diese künstlerisch mit einzubringen. Für die Zukunft des Experimentalstudio möchte ich an einer Intensivierung der Zusammenarbeit mit den SWR eigenen Klangkörpern und Festivals arbeiten, um dadurch die Möglichkeiten von Synergieeffekten besser zu nutzen. Und so ist es mir eine besonders große Freude, Patricia Kopatchinskaja als erste Associated Artist des Experimentalstudios für die kommenden zwei Spielzeiten begrüßen zu dürfen.“

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: