Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Stuttgart«

Stuttgart prüft Bau von Konzerthalle als Ausweichquartier für Oper

11.01.17 (dpa) -
Zur geplanten Jahrhundertsanierung der Staatsoper Stuttgart wird dringend eine Ausweichspielstätte gesucht. Drei Ideen gibt es. Aber vor allem eine Möglichkeit scheint logisch. Schließlich will Stuttgart den Titel „Opernhaus des Jahres“ verteidigen.

Frau mit Biss – Eisenmann ist Präsidentin der Kultusministerkonferenz

02.01.17 (Bettina Grachtrup, dpa) -
Kritiker bezeichnen sie gar als „Rambo“: Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann gilt als durchsetzungsstark. Jetzt übernimmt sie für ein Jahr den Vorsitz der Kultusministerkonferenz.

Beteiligung erwünscht

15.12.16 (Eckhart Fischer) -
Die diesjährige Mitgliederversammlung des Tonkünstlerverbandes Baden- Württemberg fand am 2. Juli im Senatssaal der Stuttgarter Musikhochschule statt.

Publikum gut gelaunt bei Petras-Debüt «Orpheus in der Unterwelt»

05.12.16 (dpa) -
Stuttgart - Vor einem gut gelaunten Publikum hat Stuttgarts Schauspielintendant Armin Petras am Opernhaus der Schwabenmetropole sein Operettendebüt mit «Orpheus in der Unterwelt» gegeben. Petras ließ das schrullige Lustspiel um die Beziehungen zwischen Menschen und Göttern mit viel Videoprojektionen abspulen.

Neue Horizonte in Farbe mit ascolta, dem SKO und einer Schüler-Kunstgruppe

Für Wassily Kandinsky hatte die Farbe einen Klang. Komponisten seit Earl Brown haben Musik grafisch notiert. Im Kinder- und Jugendprojekt SKOhr-Labor des Stuttgarter Kammerorchesters dient Malerei den beteiligten Schülern dazu, sich mit neuer Musik auseinanderzusetzen.

Ersatzspielstätte für Stuttgarter Oper: Drei Ideen werden geprüft

15.11.16 (dpa) -
Stuttgart - Bei der Suche nach einer Ersatzspielstätte für Stuttgarts Oper und Ballett während der mehrjährigen Sanierung des 100 Jahre alten Opernhauses sollen drei Ideen näher geprüft werden. Darauf hat sich der Verwaltungsrat der Staatstheater Stuttgart am Montag geeinigt, wie Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Montagabend mitteilte.

Intendant Petras verlässt überraschend Stuttgart - familiäre Gründe

15.11.16 (dpa) -
Stuttgart - Der Intendant Armin Petras (52) beendet überraschend sein Engagement am Stuttgarter Schauspiel vorzeitig. Für den Ausstieg zum August 2018 gebe es familiäre Gründe, teilte das baden-württembergische Kunstministerium am Montag in Stuttgart mit. Kunstministerin Theresia Bauer und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (beide Grüne) als Chef des Verwaltungsrats der Staatstheater betonten: «Wir bedauern die Entscheidung von Armin Petras, respektieren aber seine Beweggründe.»

«Opernhaus des Jahres» in Stuttgart hofft auf neue Spielstätte

14.11.16 (dpa) -
Stuttgart - Die unlängst zum «Opernhaus des Jahres» gekürte Staatsoper Stuttgart sieht wegen der geplanten Ausweichspielstätten ihren Ruf in Gefahr. «Wir benötigen ein Interim, in dem wir künstlerisch und wirtschaftlich vertretbar agieren können», sagte der geschäftsführende Intendant der Württembergischen Staatstheater, Marc-Oliver Hendriks, der Deutschen Presse-Agentur.

Der Meister und Margarethe … – Frank Castorf inszeniert an der Oper in Stuttgart Charles Gounods „Faust“

01.11.16 (Joachim Lange) -
Ganz fremd ist Schauspielregisseur-Ikone Frank Castorf das Musiktheater nicht. In Basel hat er einst mit einem Otello die Fachwelt verblüfft und das Publikum in Wallung gebracht. Wenn man großzügig ist, kann man seine Hamburger „Fledermaus“ mitzählen, wenn man noch großzügiger ist auch die Luxemburger „Meistersinger". In Bayreuth hatten sie in der Not jedenfalls den richtigen Riecher, ihn als Ringeinspringer zu engagieren. Um die berufliche Zukunft von Frank Castorf (65) muss man sich also keine ernsthaften Sorgen machen. Einen Job als Opernregisseur dürfte er allemal finden. Zumindest nach dem Gounod „Faust“, den er jetzt dem aktuellen Opernhaus des Jahres, in Stuttgart, zum Spielzeitauftakt beschert hat.

Wertvolle Erfahrungen, neue Perspektive

28.10.16 (Jugend musiziert) -
Um begabte Kinder zu finden und zu fördern, hat „Jugend musiziert“ in der musikalischen Landschaft Maßstäbe gesetzt: Ein über mehrere Runden ausgetragener Wettbewerb, die Jury-Zusammensetzung aus qualifizierten Fachleuten, ein ausgeklügeltes Bewertungssystem, die Beratungsgespäche und schließlich die Tatsache, dass sich an die Wettbewerbsphase eine umfassende, auf Langfristigkeit angelegte Förderung der jungen Muskerinnen und Musiker anschließt, all das sind Module, die viele später gegündete Wettbewerbe ebenfalls erfolgreich einsetzen, übrigens auch einige außerhalb des musikalischen Bereichs.
Inhalt abgleichen