Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Stuttgart«

Serebrennikow soll «Hänsel und Gretel» selbst vollenden

19.09.17 (dpa) -
Stuttgart - Der in seiner Heimat Russland unter Hausarrest stehende Regisseur Kirill Serebrennikow (48) soll seine in Stuttgart geplante Märchenoper «Hänsel und Gretel» selbst vollenden. Man wolle ihm die Möglichkeit offenhalten, seine Inszenierung nach seiner Freilassung an der Stelle fortzusetzen, an der sie durch seine Verhaftung unterbrochen wurde, sagte Opernintendant Jossi Wieler (66) am Dienstag in Stuttgart.

Staatsoper: Serebrennikow kann in Stuttgart nicht inszenieren

13.09.17 (dpa) -
Stuttgart - Der in Russland unter Hausarrest stehende regierungskritische Theaterregisseur Kirill Serebrennikow wird im Oktober nicht wie geplant in Stuttgart inszenieren können. Wie die Staatsoper am Mittwoch mitteilte, wolle man an der Premiere der Märchenoper «Hänsel und Gretel» am 22. Oktober dennoch festhalten.

Musikschullehrkraft für das Fach Gitarre

Mit ihren mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Landeshauptstadt
viertgrößte Arbeitgeberin in der Region Stuttgart. Sie sucht Fachleute verschiedenster
Ausrichtungen und bietet berufliche Vielfalt und Perspektive, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, sehr gute Fort- und Weiterbildung, ein bezuschusstes
Firmenticket, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Russischer Regisseur Serebrennikow unter Hausarrest

24.08.17 (dpa) -
Moskau - In Stuttgart soll Starregisseur Kirill Serebrennikow eigentlich an seiner Inszenierung der Märchenoper «Hänsel und Gretel» arbeiten, jetzt befindet er sich aber in einem Alptraum: Die russischen Behörden lassen den Theatermacher nicht frei.

Prominenter russischer Regisseur Serebrennikow festgenommen [upadate, 23.6.:] Reaktionen auf die Verhaftung

22.08.17 (dpa) -
Moskau - Der prominente russische Theaterregisseur Kirill Serebrennikow (47) ist unter Betrugsverdacht festgenommen worden. Das teilte das Staatliche Ermittlungskomitee am Dienstag in Moskau mit. Der Leiter des Moskauer Gogol-Theaters stehe im Verdacht, zwischen 2011 und 2014 staatliche Gelder von 68 Millionen Rubel (knapp eine Million Euro) veruntreut zu haben.

Oper Stuttgart besorgt wegen Vorwürfen gegen Regisseur Serebrennikow

10.08.17 (dpa) -
Stuttgart/Moskau - Die Staatsoper Stuttgart ist beunruhigt wegen des Drucks der russischen Justiz auf den Moskauer Kultregisseur Kirill Serebrennikow. «Mit Skepsis und großer Sorge verfolgen wir die gegen Kirill Serebrennikow erhobenen Vorwürfe», sagte der Chefdramaturg der Oper, Sergio Morabito, der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Studie: Mehrheit der jungen Leute hört Musik überwiegend online

06.08.17 (dpa) -
Eine neue Studie zeigt: Die Älteren bleiben CD und DVD noch treu, für junge Leute dagegen ist auch bei Filmen und Musik das Internet die erste Adresse. Und viele zahlen inzwischen auch dafür.

Von Karlsruhe nach Stuttgart: Axel Preuß übernimmt Schauspielbühnen Stuttgart

30.07.17 (PM) -
Neuer Intendant der Schauspielbühnen in Stuttgart wird Axel Preuß. Das gab das Theater heute bekannt. Die Findungskommission, zu der Karlsruhes ehemaliger Generalintendant Pavel Fieber gehörte, hat heute mit einem einstimmigen Votum diese Entscheidung getroffen.

Stuttgart prüft Eckensee als Ausweichspielstätte für Opernsanierung

28.07.17 (dpa) -
Stuttgart - Für die geplante Jahrhundertsanierung der Stuttgarter Oper ist nun doch der Standort Eckensee direkt an dem Altbau im Blickfeld als mögliche Ersatzspielstätte. Stadt und Land prüften jetzt die Lage im Oberen Schlossgarten als innerstädtische Lösung, teilte die Landeshauptstadt mit. Aus Sicht des Staatstheaters gilt diese Stelle als idealer Standort.

Baden-Württemberg: Landesjazzpreis 2017 geht an Sebastian Schuster

19.07.17 (dpa) -
Stuttgart - Dem Kontrabassisten und Komponisten Sebastian Schuster aus Stuttgart ist der Landesjazzpreis 2017 zugesprochen worden. Der 35-Jährige beschreitet mit seiner Band Seba Kaapstad «einen vielversprechenden, interkulturellen Weg für den Jazz aus Baden-Württemberg und setzt zugleich - weit über die Landesgrenzen hinaus - einen Impuls für die Szene», sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.
Inhalt abgleichen