Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Stuttgart«

Baden-Württemberg: Landesjazzpreis 2017 geht an Sebastian Schuster

19.07.17 (dpa) -
Stuttgart - Dem Kontrabassisten und Komponisten Sebastian Schuster aus Stuttgart ist der Landesjazzpreis 2017 zugesprochen worden. Der 35-Jährige beschreitet mit seiner Band Seba Kaapstad «einen vielversprechenden, interkulturellen Weg für den Jazz aus Baden-Württemberg und setzt zugleich - weit über die Landesgrenzen hinaus - einen Impuls für die Szene», sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.

Ende für Marco Goecke - Stuttgarter Ballett bald ohne Hauschoreograf

11.07.17 (dpa, Ulf Mauder) -
Stuttgart - Sie stehen für die größten Erfolge des Stuttgarter Balletts: die Hauschoreografen Marco Goecke und Demis Volpi. Von beiden trennt sich die weltberühmte Compagnie - und stellt die Weichen für eine Zukunft unter dem neuen Intendanten Tamas Detrich.

Pianist Ibrahim erhält «German Jazz Trophy» - Start Jazzopen

05.07.17 (dpa) -
Stuttgart - Der südafrikanische Pianist und Komponist Abdullah Ibrahim wird mit der German Jazz Trophy 2017 ausgezeichnet. Der 82-Jährige wird den mit 15 000 Euro dotierten Preis an diesem Freitag (7.7.) zum Start der zehntägigen «Jazzopen» in Stuttgart entgegennehmen, wie die Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg mitteilte.

Abschied einer Ikone - Ballettmeisterin Tsinguirides geht

05.07.17 (dpa, Roland Böhm) -
Stuttgart - Irgendwann musste es passieren. Ballettmeisterin und Choreologin Georgette Tsinguirides räumt ihre kleine Kammer im Stuttgarter Opernhaus und verlässt die weltbekannte Tanzcompagnie. Mit 89 Jahren. Nach ununterbrochen - sage und schreibe - fast 72 Jahren.

Orchesterkonferenz Baden-Württemberg will sich Gehör verschaffen

05.07.17 (dpa) -
Stuttgart - Damit sie sich auch in kulturpolitischen Fragen Gehör verschaffen können, haben sich Musiker von 17 Klangkörpern zur Orchesterkonferenz Baden-Württemberg zusammengeschlossen. Ziel der Organisation sei es, dass die Künstler sich besser vernetzen und für «eine sichere, auskömmliche und dynamische Finanzierung» eintreten, teilte der neue Verbund mit.

Von der Stille in die Stille

30.06.17 (Verena Großkreutz) -
Ein Kamel, das einen Leichenwagen zieht; eine illustre Trauergemeinde, die dem grotesken Gefährt in Zeitlupe hüpfend folgt, das sich dann ohne Kamel selbstständig macht und über Stock und Stein davonrast: Diese fröhlich-surreale Sequenz entstammte René Clairs 20-Minuten-Stummfilm „Entr’acte“ von 1924, mit dem das Ensemble Ascolta das recht gut besuchte Neue-Musik-Festival „Der Sommer in Stuttgart“ im dortigen Thea­terhaus eröffnete.

Am Lichte hängt doch alles

30.06.17 (Gerhard R. Koch) -
Dass wir im „optischen Zeitalter“ leben, ist zunächst eine Banalität. Natürlich waren auch die gotischen Kathedralen Licht-Kunstwerke, und die Barock-Kunst stand im Zeichen der Illusion. Aber erst die Elektrizität hat die allumfassende Beleuchtung ermöglicht – in Alltag, Reklame und Film. Entsprechend schrumpfen schon die Räume, in denen es nachts völlig dunkel wird. Ja mehr noch: Wirklichkeitserfahrung verlagert sich für nicht wenige auf‘s Virtuelle des Displays. Wohin also mit ästhetischen Visionen?

Anteil angestellter Lehrkräfte erhöhen

30.06.17 (vdm) -
Im Rahmen seiner diesjährigen Bundesversammlung in Stuttgart verabschiedete der VdM den „Stuttgarter Appell“. Der Verband reagierte damit darauf, dass nach wie vor zahlreiche Musikschulen mit Honorarlehrkräften arbeiten (müssen). Das jüngste Verfahren vor dem Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen verschärft die Problematik und trägt überdies zur Verunsicherung der Beteiligten bei.

tutti pro – die Orchesterpatenschaft. Alle dafür!

30.06.17 (JMD) -
Jugendliche und Berufsmusiker musizieren gemeinsam an einem Pult. Unmittelbarer und sympathischer kann Orchesternachwuchsarbeit nicht sein. Aktuell sind über 100 Jugend- und Profi­orchester in einer tutti pro-Patenschaft engagiert. Wie sich dabei Arbeit teilen und Freude verdoppeln lässt, darum ging es in einem von JMD, DOV und VdM gemeinsam veranstalteten Symposium am 19. Mai in Stuttgart.

Auf der Suche nach der verlorenen Gegenwart – Tschaikowskis „Piqué Dame“ in Stuttgart

12.06.17 (Joachim Lange) -
Tschaikowskis „Pique Dame“ ist im Grunde immer ein tief deprimierendes Stück. Die Fallstudie eines Spielers, der am Ende ist und nur noch auf das Glück des Zufalls hofft, um im allgemeinen Desaster zu überleben und selbst nicht unterzugehen. Stefan Herheim hat im vorigen Jahr in Amsterdam darin gar biografische Züge des wegen seiner Homosexualität von der Gesellschaft bedrängten Komponisten ausgemacht.
Inhalt abgleichen