Zum Tod des Musikpublizisten Ulrich Dibelius


29.04.08 -
(nmz) Vergangenen Sonntag starb der Musikpublizist Ulrich Dibelius im Alter von 83 an den Folgen eines Herzinfarktes.
29.04.2008 - Von Kolb/nmz, KIZ

Der Heidelberger Dibelius war von Haus aus Cellist, suchte aber früh das Betätigungsfeld Musikjournalismus, zunächst im Printbereich diverser Feuilletons, später beim Rundfunk, zuletzt war er Redakteur beim Bayerischen Rundfunk. Dibelius war Dozent in München, Salzburg und Wien. Sein Buch „Moderne Musik nach 1945“ wurde zum Standardwerk. Weitere Bücher waren: „Mozart-Aspekte“, „György Ligeti“, „Neue Musik im geteilten Deutschland“. Die jüngste Veröffentlichung erschien 2004: „Karl Amadeus Hartmann. Komponist im Widerstreit“.

Im Auftrag des Gustav Bosse Verlags Regensburg verfasste er 1981 eine Denkschrift „30 Jahre Neue Musikzeitung – dem Aktuellen auf der Spur“. Anlässlich seines 80. Geburtstages am 14. November 2004 erschien in der neuen musikzeitung ein Porträt über den Musikpublizisten, das unter dem folgenden Link auffindbar ist:
http://www.nmz.de/nmz/2004/11/portr…




Themen:

Tags in diesem Artikel