Hauptrubrik
Banner Full-Size

Link-Tipps 2023/11

Untertitel
Mastodon +++ Bluesky
Vorspann / Teaser

Twitter ist ja sowas von vorbei. Auch für uns, siehe unser Editorial. Aber längst etablieren sich andere sogenannte Microblogging-Dienste. Die nmz ist jetzt auf „Mastodon“ und auf „Bluesky“ zu finden. Sie haben jeweils eigene Fähigkeiten, die wir uns zunutze machen. Folgen Sie uns bitte dort. Auf „Twitter“ bzw. „X“ halten wir die Stellung, damit uns niemand unseren Markennamen „klaut“.

 

Publikationsdatum
Paragraphs
Text

1

Bluesky – https://bsky.app/
https://bsky.app/profile/musikzeitung.sky.social

Bluesky ist ein Twitter-Klon, der sich auf den ersten Blick sehr ähnlich anfühlt wie vormals Twitter, aber aktuell noch deutlich weniger kann. Dass er ähnlich aussieht wie Twitter ist naheliegend, denn bei diesem Dienst hat der Twitter-Gründer Jack Dorsey seine Hände im Spiel. Aktuell kann man nur mitmachen, wenn man zuvor einen Invite-Code bekommen hat. Das wirkt exklusiv, ist es auch, aber auf diese Weise werden im Moment noch „Bots“ und „Trollfarmen“ ferngehalten, die sonst gerne alle Kommunikation vergiften können. Bei Bluesky, das sich vor allem im deutschsprachigen Raum etabliert, geht es daher noch sehr zivilisiert und konstruktiv zu. Aktuell zirka eine Million Nutzer*innen. Tendenz: schnell steigend.

2

Mastodon
https://bildung.social/@nmz

Mastodon kann vieles, was Twitter auch konnte, ist aber technisch schon allein deshalb anders strukturiert, weil es komplett dezentral vernetzt ist. Jeder und jede könnte einen Server realisieren, der eine eigene Mastodon-Instanz darstellt. Deshalb gibt es auch keine zentrale Webadresse. Damit kann das ganze relativ wild wuchern und ist auf den einzelnen Instanzen aber zugleich thematisch zentrierter – wenn man mag. Wir nutzen diese Plattformen, um unsere tagesaktuellen Berichte und News aus der nmz, der JazzZeitung oder unserer HörBar zusätzlich automatisiert zu verbreiten. Aktuell 16 Millionen Nutzer*innen. Tendenz: solide steigend.

Print-Rubriken