Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Catherine Milliken«

Sich überlagernde Energiesysteme

24.04.19 (Julia Kaiser) -
Mit archaischen Geräuschen wie von Feuersteinen beginnt Catherine Millikens Werk „Bright Ring“. Jagdish Mistry und Giorgos Panagiotidis lassen ihre Bögen auf die Instrumente schnellen, als schlügen sie den Urfunken des Ensemble Modern aus ihren Violinen. Der Ton setzt sich über die Crotales fort und scheint leiser, aber immer intensiver zu werden.

Mit Instrumenten auf schrägen Traumreisen

07.10.18 (Silke Egeler-Wittmann) -
Catherine Milliken, Oboistin, Komponistin und Gründungsmitglied des Ensemble Modern, verfügt über einen großen Schatz an Erfahrungen in der musikalischen Vermittlungsarbeit. Sie leitete von 2005 bis 2012 die Education-Abteilung der Berliner Philharmoniker, wo viele zukunftsweisende Projekte entwickelt wurden. Besonders aufgrund ihres partizipativen Ansatzes waren und sind sie impulsgebend für viele, die im Bereich der Konzertpädagogik und Musikvermittlung tätig sind.

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern eröffnen mit Uraufführung von Milliken

19.06.16 (Heinz-Jürgen Staszak) -
Eröffnungskonzerte großer Festivals haben ihre eigenen Gesetze, vom Kommerz nicht unberührt. Da werden die prunkvollen Schaustücke aus der Vitrine des Repertoires hervorgeholt, ein glanzvolles Solistenkonzert, eine bedeutungsvolle, nicht allzu irritierende Sinfonie, aufpoliert durch die Kunst großer Namen. Auch bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern war dies häufig so. Aber diesmal, bei der Eröffnung des neuen Jahrgangs am Freitag in der Wismarer St.-Georgen-Kirche war es anders.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: