Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Christian Weise«

Publikumverschreckend? „Hoffmanns Erzählungen“ von Offenbach am DNT Weimar

10.09.19 (Michael Ernst) -
Weimar feiert 2019 nicht nur 100 Jahre Bauhaus. Das Deutsche Nationaltheater widmet sich zur Spielzeiteröffnung einem ganz anderen Jubilar dieses Jahres, dem vor 200 Jahren in Köln geborenen Jakob Offenbach, der als Jacques mit seinen Offenbachiaden weltberühmt werden sollte. Doch auch seine als „seriös“ bezeichnete Oper „Hoffmanns Erzählungen“ sorgt nachhaltig für Ruhm. Auch in Christian Weises Neuinszenierung am Deutschen Nationaltheater der Klassikerstadt? Fragt sich Michael Ernst.

Mutiger Genresprung: „Alles Schwindel“ am Maxim-Gorki-Theater Berlin

20.12.17 (Roland H. Dippel) -
Christian Weise setzt nach einer sehr gediegenen Lesart der Semperoper mit artifizieller Verspieltheit auf Mischa Spolianskys und Marcellus Schiffers Revue „Alles Schwindel“. Mit dem in diesem Genre ungeübten Ensemble des Berliner Maxim-Gorki-Theaters erarbeitete er eine zwischen Roaring Twenties und heutigem Optimierungswahn springende Vaudeville-Groteske. Leider drückt er dabei zu stark auf die von ihm angestrengte Motorik, deshalb stumpft das große Witzpotenzial gegen Ende ab. Schade, denn die ganze Crew zeigt Lust, Spaß und Können!

Gedenken und Begegnen

04.02.15 (Michael Ernst) -
Sachsen kann auch weltoffen sein und sich Vergangenem stellen: Görlitz-Zgorzelec erinnert an Olivier Messiaen und widmet sich europäischer Bildung und Kultur. In Deutschland wäre das nicht möglich gewesen: Nicht mal ein ganzes Jahr hat es gebraucht, um das Europäische Zentrum für Bildung und Kultur Meetingpoint Music Messiaen im polnischen Zgorzelec zu errichten. Am 15. Januar wurde es auf dem Gelände des einstigen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII A eröffnet, an eben jener Stätte, wo Olivier Messiaen vor genau 74 Jahren sein „Quartett für das Ende der Zeit“ fertiggestellt und uraufgeführt hat.

Weihe des Hauses: Europäisches Zentrum für Bildung und Kultur Meetingpoint Music Messiaen eröffnet

16.01.15 (Michael Ernst) -
Nachrichten aus Sachsen sind momentan meist von ängstlicher Abgrenzung und engstirnigem Schwarz-Weiß-Denken geprägt. Dass es auch anders geht, dass grenzüberschreitendes und kulturvolles Miteinander möglich ist, wurde im östlichsten Zipfel des Freistaats bewiesen. In der Doppelstadt Görlitz-Zgorzelec schlug die große Stunde für den Verein Meetingpoint Music Messiaen.

Ein König ist kein Gott - Barocke Klangpracht und jugendliche Spielfreude am Zittauer Theater

01.06.11 (Thomas Napp) -
Das gut besuchte Zittauer Theater bot am 27. Mai die passende Kulisse für die Premiere von Christian Weises Schuldrama „Nebucadnezar“. Die aus dem Alten Testament stammende Geschichte um den „gedemüthigten und wiederum erhöhten“ assyrischen König nutzte der 1678 zum Rektor des Zittauer Gymnasiums berufene Weise zur Auseinandersetzung mit dem Hochmut irdischer Potentaten, sich gottgleich zu setzen. Die naheliegende Aktualität wurde dankend aufgegriffen, indem neben dem komischen Erzähler Tzakzaku, herzerfrischend Lisa Tschierschke, Muammar al-Gaddafi als greiser, gewissenloser Opportunist auftrat und die Lacher auf sich zog.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: