Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »ConBrio Verlag«

Die nmz im November

Zum letzten Mal in diesem Jubiläumsjahr beschäftigen sich viele Artikel der Printausgabe mit einem bestimmten Thema, das unsere Zeitung auch schon die letzten 70 Jahre über begleitet hat: Im November geht es um die „Zukunft Oper”. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken – entweder auf Papier in der Zeitung aus Ihrem Briefkasten oder hier auf der Homepage, wo Sie alle Artikel wie immer in den nächsten Wochen nach und nach finden werden.

Happy Birthday nmz – Moritz Eggert

Wir haben Persönlichkeiten aus der Musikwelt gebeten, uns zum 70. Jahrgang einen kleinen Videogruß zu schicken. Viele sind dieser Bitte bereits nachgekommen, und wir haben uns über jede der ganz unterschiedlichen Videobotschaften sehr gefreut. Sehen Sie dieses Mal die nmz-Geburtstagsgrüße des Komponisten Moritz Eggert.

Happy Birthday nmz! – Peter Michael Hamel

Der Komponist Peter Michael Hamel hat uns diesen besonderen Geburtstagsgruß zum 70. Jahrgang der nmz gesendet – 1.000 Dank für diese schöne Überraschung!

Happy Birthday, nmz! – Nils Mönkemeyer

„Nonkonform, multikulturell, zeitgemäß – aber weder züchtig noch mopoto”, dieses Zeugnis gibt uns der Bratschist Nils Mönkemeyer zu unserem 70-jährigen Jubiläum. Wir bedanken uns herzlich für diesen tollen, gut gelaunten Videogruß und hoffen, dass auch Sie daran Spaß haben.

Happy Birthday, nmz! – Enjott Schneider

"Wunderbar – im Zug, im Bad, im Bett… ich freu mich immer über die nmz!"
Vielen Dank an den Komponisten Enjott Schneider für solch tolle Worte und für diesen Videogruß, den er uns anlässlich unseres kleinen Jubiläums geschickt hat: 

Die nmz im März

2021 widmen wir jede Ausgabe der nmz einem bestimmten Thema, das unsere Zeitung jeweils die letzten 70 Jahre über begleitet und das gleichzeitig bis heute nichts an Brisanz verloren hat: „Jeden Monat ein Thema von Gewicht” – unter diesem Motto stehen also die zehn nmz-Ausgaben dieses Jahr, und im März ist das: „Musik und Markt”. Lassen Sie sich von der Zeitung überraschen oder lesen Sie alle Artikel im Lauf des Monats hier online, flankiert von verschiedenen spannenden Multimedia-Angeboten.

Happy Birthday, nmz! – Charlotte Seither

"Ohne Umwege, ohne Klassiktüll, ohne Weichmacher, … – die nmz ist eine Zeitung für Selbstdenker."

Kränkelndes Energiebündel, immer auf Achse

19.01.20 (Dieter David Scholz) -
Wagner „reiste kreuz und quer durch Europa, der Aktionsradius seines Lebens – eine in jeder Hinsicht expansive Existenz – reichte im Norden bis London, im Osten bis Moskau, im Süden bis Sizilien und im Westen bis zur Atlantik­küste“, wie Michael von Soden zurecht in seinem Wagner-„Reiseführer“ (Dortmund 1991) schrieb. Dem Bewegungsdrang seiner Vita entspricht der innere Reichtum seines Werkes. Er war ein umtriebiger, um nicht zu sagen getriebener Weltenbummler, ein heimatloser Nomade, angestachelt von Neugier, Produktionszwang, Politik, Eros und einer anmaßend messianischen, auf gesellschaftliche „Regeneration“ zielenden „Kunstmission“. Dieser vergleichslos umtriebige „reisende Weltbürger“ ist Thema der jüngsten Publikation der Autorentrias, die bereits mit zwei außerordentlichen Veröffentlichungen („Das Richard-Wagner-Festspielhaus“ 2007 und „Wahnfried – Das Haus von Richard Wagner“ 2016) Aufsehen erregte.

Ruhelos vor Bayreuth – mit einem animierenden Buch auf Richard Wagners Spuren durch Europa

25.07.19 (Wolf-Dieter Peter) -
Ob ihm wohl auch eine Bratwurst auf den Austern serviert wurde – wie das in Bordeaux üblich ist? Doch 1850 war Wagner zweimal nicht kulinarisch, sondern wegen Liebesturbulenzen in der Weinmetropole. Wer - wieder einmal – keine Festspielkarten bekommen hat: hier kommt Trost durch ein fabelhaft breit ausgreifendes Buch. Es macht das Leben Richard Wagners aus einem ganz anderen Blickwinkel nachvollziehbar – eine lohnende, weil horizonterweiternde Ergänzung zu allen Werkanalysen findet unser Kritiker Wolf-Dieter Peter, der die Festspielpremiere auch (nur) im Kino erlebt.

Messetalks 2019: Wie fragil ist der deutsche Buchhandel?

Anlässlich der Insolvenz des Buchgroßhändlers KNV spricht nmz-Chefredakteur Andreas Kolb auf der Leipziger Buchmesse am Stand der nmz, des ConBrio Verlags und seiner Partner mit Alexander Skipis (Börsenverein des Deutschen Buchhandels), Else Laudan (Argument Verlag mit Ariadne) und Olaf Zimmermann (Deutscher Kulturrat) über die Folgen dieses Ereignisses für den Buch- und Musikalienhandel .

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: