Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »DTKV-Manuskriptarchiv«

Bedeutender Komponistennachlass

05.11.17 (Christian Ubber) -
Das Manuskriptarchiv des Deutschen Tonkünstlerverbandes DTKV, seit 2006 in der Siegburger Musikwerkstatt beheimatet und seitdem nicht nur in Siegburg, sondern bundesweit in Konzertveranstaltungen der Musikwerkstatt präsent, ist um einen bedeutenden Notenbestand erweitert worden.

Manuskriptarchiv: Erinnerungen, die bleiben …

30.11.15 (Insa Remmers) -
Anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten Friedrich Deckner bot das in Siegburg beheimate DTKV-Manuskriptarchiv am 14. Juni in der Fachhochschule Osnabrück mit regionaler Unterstützung eine Hommage an den Komponisten.

Beispielhafte Einblicke in das Manuskripte-Archiv

06.10.15 (Annkatrin Babbe) -
2.600 ungedruckte Originalkompositionen von 130 zeitgenössischen Künstlern, die dem Deutschen Tonkünstlerverband angehören, umfasst das Manuskriptarchiv des DTKV, das von Jost Nickel und seiner Frau Ursula Keusen-Nickel betreut wird. Seit nunmehr 35 Jahren wird Musik unserer Zeit hier gesammelt, zugänglich gemacht, verbreitet, und schlichtweg erfahrbar gemacht.

Musik unserer Zeit – im Konzert vorgestellt

17.10.14 (Gunter Sokolowsky) -
Der Deutsche Tonkünstlerverband (DTKV) hat seit 2006 sein bundesweites Manuskriptarchiv weiter ausgebaut. Damit existiert nicht nur in der Bundesgeschäftsstelle des DTKV in Passau, sondern auch an der Humperdinck-Gesellschaft in Siegburg eine derartige Sammlung von 2.000 Gegenwartswerken von Komponistinnen und Komponisten, die dem „DTKV – dem Berufsverband für Musikberufe“ angehören.

Reichhaltige und repräsentative Auswahl

10.12.12 ((nmz-red)) -
Ab November gibt es eine neue Doppel-CD mit Werken aus dem Manuskriptarchiv des DTKV. Es handelt sich dabei um Konzertmitschnitte aus der Siegburger Musikwerkstatt.

Zündende Interpretation, unfehlbare Wirkung

18.06.12 (Christian Ubber) -
Seit 2006 sind sie eine gute Tradition in Siegburg: die Konzerte, in denen Werke des DTKV-Manuskriptarchivs gespielt werden. Als Leiter der Fachgruppe Künstlerische Projekte im DTKV NRW hat Jost Nickel, der auch Manuskriptarchiv-Beauftragter des Bundes-DTKV ist, in diesem Jahr zwei Konzerte konzipiert. Dabei konnte er aus seiner langjährigen Erfahrung mit dem Archiv schöpfen: als Spieler, Hörer und Auswählender. Bundesweit dürfte es niemanden geben, der das Archiv und seinen „Inhalt“ besser kennt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: