Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Düsseldorfer Symphoniker«

„Fidelio“ als Rettungsgeschichte 44 – Adam Fischer in Düsseldorf

10.09.20 (Georg Beck) -
Himmlisches und Irdisches war in dieser Fidelio-Produktion ganz nah beisammen. Alles mit klar perforierten Reißlinien, weswegen die Wertstofftrennung nicht allzu schwerfällt. Um mit der guten, der sehr guten Nachricht anzufangen: Es wurde hinreißend musiziert, fabelhaft gesungen. Immer wenn Adam Fischer am Pult steht, sitzen die Düsseldorfer Symphoniker auf der Stuhlkante. Wie jetzt, da es darum ging, einen „Herzenswunsch“ ihres „Principal Conductors“ zu erfüllen wie der von Tonhallen-Intendant Michael Becker eigens für Adam Fischer geschaffene Titel lautet.

Dirigent Adam Fischer bleibt Chef der Düsseldorfer Symphoniker

02.03.20 (dpa) -
Düsseldorf - Adam Fischer (70), Chefdirigent der Düsseldorfer Symphoniker, bleibt bis 2025 auf dem Posten. Der Ungar habe seinen Vertrag um fünf Jahre verlängert, teilte das städtische Orchester am Montag mit. Die Symphoniker spielen in der Oper und geben Konzerte. Fischer dirigiert hauptsächlich die Sinfoniekonzerte.

Lauwarm – In Düsseldorf misslingt Camille Saint-Saëns' „Samson et Dalila“ gründlich

20.10.19 (Regine Müller) -
Joan Anton Rechi inszeniert an der Düsseldorfer Rheinoper Camille Saint-Saëns' ursprünglich als Oratorium konzipiertes Werk „Samson et Dalila“ als lauwarme Pseudo-Aktualisierung und pappt eine unbeholfen formulierte Kapitalismus-Kritik als Feigenblatt auf ein mit abgestandenen Klischees hantierendes Rampentheater, meint Regine Müller in ihrem Premierenbericht.

Fantasievoll im Fantasielosen – Zur Uraufführung von Anno Schreiers Oper „Schade, dass sie eine Hure war“ in Düsseldorf

18.02.19 (Regine Müller) -
Dem Haus droht Sanierung oder Abriss und Neubau. Mitten in diese ungewisse Zukunft setzt die Deutsche Oper am Rhein eine Uraufführung mit Anno Schreiers Oper „Schade, dass sie eine Hure war“. Unsere Autorin Regine Müller kommt zur Überzeugung: Das war jetzt leider viel Retro ohne die Spur von Nonsense. Diese Oper sei letztendlich bloß „fantasievoll im Fantasielosen. Denn für einen postmodernen Spaß ist sie nicht lustig und ironisch genug.“

„Götterdämmerung“ in Zeiten des Wassermangels – Hilsdorf inszeniert in Düsseldorf

Er hatte seinen Hut selbst in den Ring geworfen: als Dietrich W. Hilsdorf für die Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf „Die lustigen Weiber von Windsor“ inszenierte, erfuhr er im Gespräch mit dem Intendanten Christoph Meyer von dessen Plan, Richard Wagners „Ring“-Tetralogie aufzuführen. Hilsdorf bot sich als Regisseur an – und bekam den Zuschlag. Es ist das erste Mal, dass der Regie-Altmeister ganz allein einen „Ring“ in Szene setzt. Mit der „Götterdämmerung“ kam das Projekt nun zum Abschluss.

Klang der Revolution - Orchester spielen ohne Dirigent

05.10.17 (dpa) -
Düsseldorf - So klang die Oktoberrevolution: Im Jubiläumsjahr der russischen Revolution von 1917 ist in Düsseldorf das Experiment des «herrschaftsfreien Musizierens» neu zu erleben. Für zwei Konzerte am 7. und 8. Oktober vereint sich das russische «Persimfans»-Orchester mit den Düsseldorfer Symphonikern zu einem großen Ensemble. Nur einer fehlt: der Dirigent.

Bitte nicht diese Stacheldrahtmusik! – Die Düsseldorfer Tonhalle kuratiert sich ein „Schönes Wochenend“-Festival

23.02.17 (Georg Beck) -
Düsseldorf, im Februar – „Einfach fühlen“ empfiehlt das Logo der städtischen Tonhalle. Was man bei „Music. Mix. Mashup“ gefühlt hat, war vor allem eine tiefe Verunsicherung. Wie tief diese inzwischen sitzt, signalisiert ein chronisch gewordener Marketingsprech, mit dem dieser landeshauptstädtische Jahres­beitrag zur Deutung, Sichtung, Förderung der Gegenwartsmusik um Aufmerksamkeit heischt. Hauptsache, keinen Trend verpassen! Hauptsache, flott rüberkommen! Was natürlich nicht ohne Kollateralschäden abgehen kann. Damit der „Schönes Wochenende“-Music-Mixer ans Laufen kam, hatten Kunst, Kunstübung die Rolle des Futtermittel-Lieferanten zu übernehmen. Undankbar.

Konzert: YouTuber treffen Symphoniker in der Düsseldorfer Tonhalle [update, 3.3.: Konzertbericht]

02.03.16 (dpa) -
Düsseldorf - YouTuber und klassische Musiker der Düsseldorfer Symphoniker treffen sich am Mittwoch (18.00 Uhr) zu einem gemeinsamen Konzert. Die Veranstaltung in der Düsseldorfer Tonhalle aus der Reihe #Ignition will dabei vor allem ein junges Publikum ansprechen.

Ungar Adam Fischer wird Erster Konzertdirigent der Düsseldorfer Symphoniker

09.02.15 (dpa) -
Düsseldorf - Der bekannte ungarische Dirigent Adam Fischer wird Leiter der Düsseldorfer Symphoniker im Konzertbereich. Er übernimmt diese Funktion von Andrey Boreyko, der bis zum Ende der Spielzeit 2013/14 das Orchester konzertant geleitet hatte. Bis zum Jahr 2020 soll Fischer mit den Düsseldorfern alle symphonischen Werke von Gustav Mahler aufführen, teilten die Stadt Düsseldorf und die Symphoniker am Freitag gemeinsam mit. «Fischer ist einer der großen musikalischen Universalgelehrten», sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Wenn es nicht aufhört, zu ticken – Kammermusik trifft Musiktheater – „… der Sinne Uhrwerk“ von Christian Banasik in Düsseldorf uraufgeführt

19.11.13 (Georg Beck) -
Donaueschingen verkündet die Großform. Erfrischend hält man in der Neue Musik-Provinz dagegen. Die Ensemblekultur, so die Botschaft in diesem Fall aus Düsseldorf, ist noch längst nicht am Ende. Auch nicht als Kammermusik. Das Potential ist reich – sofern man seine Dramatik spürt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: