Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Jugendkultur«

Studie: «Gangsta-Rap» fördert antisemitische Einstellungen

04.05.21 (dpa) -
Düsseldorf - «Gangsta-Rap» gilt bei vielen Jugendlichen als cool. Die gewaltverherrlichenden Texte werden gar nicht immer verstanden. Jetzt belegt erstmals eine Konsumenten-Studie, dass Gangsta-Rap den Nährboden bereitet für antisemitische Einstellungen.

Erniedrigung als System - der Gangster-Rap ist wieder in der Kritik

20.04.18 (dpa, Frank Christiansen) -
Düsseldorf - Sie verkaufen in Deutschland ein Nummer-Eins-Album nach dem anderen. Gangster-Rapper sind die Stars auf den Schulhöfen. Ihre Stücke sind mal frauen- mal schwulenfeindlich, gewalt- und drogenverherrlichend, voller Hass gegen die Polizei - und manchmal auch antisemitisch. Die Gangster-Rapper Bushido und Sido sorgten schon vor 15 Jahren für Skandale.

Im Akkord: Viele Pop-Musiker trotzen dem Rentenalter

30.07.13 (dpa) -
Rente ist für viele Altrocker kein Thema. Mick Jagger (70), Joe Cocker (69), Iggy Pop (66), Ozzy Osbourne (64) oder Ian Gillan wollen die Bühne nicht verlassen. Als Vertreter einer Jugendkultur rebellierten sie einst gegen das Establishment. Heute kommt ihnen eine andere Rolle zu.

Bochumer Jugendprojekt gewinnt im bundesweiten Wettbewerb

11.06.10 (PM) -
Die diesjährigen Gewinner ihres Wettbewerbs „Schulen kooperieren mit Kultur“ gab die Kulturstiftung der Länder jetzt bekannt. Der Wettbewerb wird seit 2004 jährlich durch die Kulturstiftung im Rahmen ihrer Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! in Zusammenarbeit mit der Deutsche Bank Stiftung und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten ausgelobt.

Mehr Fördermittel für kulturelle Jugendprojekte

28.05.10 (Agentur ddp) -
Erfurt - Die Landesregierung stockt die Fördermittel im jugendkulturellen Bereich erheblich auf. Wie das Kultusministerium mitteilte, stehen in diesem Jahr für die Beschäftigung von Projektmanagern und Projektmitarbeitern im jugendkulturellen Bereich insgesamt 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. Dies seien 415 000 Euro mehr als im Jahr 2009.

Jan Delay: Radio- und Fernsehsender wollen nicht anecken

04.08.09 (Agentur ddp) -
Berlin - Der Musiker Jan Delay übt scharfe Kritik an den Fernseh- und Rundfunkprogrammen. "Die Radio- und Fernsehsender wollen nichts, was beim Bügeln die Leute erschreckt«, sagte der 33-Jährige im ddp-Gespräch in Berlin. Nichts dürfe mehr anecken, kritisiert Delay, der am 14. August sein drittes Solo-Album »Wir Kinder vom Bahnhof Soul« veröffentlicht.

Amok – Schießereien auf dem Schulhof

01.04.04 (Jürgen Stark) -
Das Thema will nicht weichen, dafür sorgen auch Bücher und sogar Songtexte junger Musiker. Wenn die Kids zur Waffe greifen und wild um sich ballern, ist stets Erschrecken und routinierte Betroffenheit angesagt, „Beileidstourismus“ nannte das einst Kanzler Kohl in schonungsloser Selbstentblößung der politischen Kaste. Einige Kulturschaffende weisen mahnend auf Hintergründe und Defizite hin, fordern Maßnahmen – nur will das keiner hören…
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: