Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Karin Fritz«

Die dänische Seele zum Klingen gebracht – Carl Nielsens „Maskarade“ an der Oper Leipzig

27.04.22 (Dieter David Scholz) -
Man ist immer wieder neugierig auf Opernausgrabungen. Die dänische Nationaloper schlechthin, Carl Nielsens „Maskarade“, uraufgeführt 1906 und in Dänemark ein Kultstück bis heute, ist so ein ausserhalb Dänemarks selten aufgeführtes Werk. Vielleicht muss man Däne sein, um das Stück würdigen zu können, denn es betrifft die dänische Seele, Befindlichkeit oder was auch immer und zielt auf die Identität der Dänen mit ihrer pietistischen Strenge und Bigotterie, ihrem schlechten Wetter und der Sehnsucht, all dem zu entfliehen.

Gegen Trübsal immunisieren lassen: Johann Strauß’ „Die Fledermaus“ am Theater Regensburg

05.12.21 (Juan Martin Koch) -
Mit einem bewährten Operettenklassiker versucht das Theater Regensburg sein reduziertes Publikum bei Laune zu halten. Vor allem im ersten Akt gelingt dies Regisseur Cusch Jung und dem Ensemble bestens.

Kannibalische Genussmanufaktur: „Sweeney Todd“ in Wave-Gotik-Treffen-City

28.06.21 (Roland H. Dippel) -
Geht doch – und wie! 130 besetzte Zuschauerplätze und 35 Musiker*innen auf der Hinterbühne. 42 Jahre nach der Uraufführung kommt Stephen Sondheims „Sweeney Todd“ endlich an die Musikalische Komödie Leipzig. Die Premiere erfüllt alle Erwartungen an eine opulente Ausstattung. Natürlich nutzt man zur ersten vollgültigen Publikumspremiere des im Vorderbereich frisch sanierten und optimierten Hauses Dreilinden alle neuen Vorzüge.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: