Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »MoMo«

Tut mir leid, hab keine Zeit

30.01.19 (Wolf-Dieter Peter) -
Das Thema wirkt zeitlos – daher der lange, vielfältige Erfolg. Michael Endes Buch um Momo und die Zeitdiebe wurde in 14 Sprachen übersetzt, in 46 Ländern verlegt und millionenfach verkauft; dazu ab 1975 mehrere Verfilmungen, ein Zeichentrickfilm, dann eine Zeichentrickserie, Hörspiele, Schauspiel- und Tanzfassungen sowie seit 1978 mehrere Vertonungen: Ein Klassiker, dem nur der Bühnendurchbruch bislang nicht so recht gelang.

Uraufführung der neuen „Momo“-Vertonung im Münchner Gärtnerplatztheater

17.12.18 (Wolf-Dieter Peter) -
Das Thema wirkt zeitlos – daher der lange, vielfältige Erfolg. Michael Endes Buch um Momo und die Zeitdiebe wurde in 14 Sprachen übersetzt, in 46 Ländern verlegt und millionenfach verkauft; dazu ab 1975 mehrere Verfilmungen, ein Zeichentrickfilm, dann eine Zeichentrickserie, Hörspiele, Schauspiel- und Tanzfassungen sowie seit 1978 mehrere Vertonungen: ein Klassiker, dem nur der Bühnendurchbruch bislang nicht so recht gelang.

Viel Applaus für Oper «Momo» in Stuttgart

07.06.13 (dpa) -
Stuttgart - Zeit ist Leben: Die Oper «Momo» nach dem Jugendbuchklassiker von Michael Ende hat am Donnerstag Uraufführung in Stuttgart gefeiert. Viel Applaus gab es am Abend im Kammertheater vom Premierenpublikum für das Auftragswerk der Jungen Oper an den Komponisten Matthias Heep. Die Titelpartie spielt und singt die junge Sopranistin Jeanne Seguin.

Kulturagenten arbeiten niemals undercover

04.02.13 (Andreas Kolb) -
Kristin Bäßler ist für die Kommunikation des Modellprogramms „Kultur­agenten für kreative Schulen“ verantwortlich. Von 2004 bis 2006 war sie Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Musikrat. Von 2006 bis 2011 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutschen Kulturrat und war dort insbesondere zuständig für den Bereich Kulturelle Bildung. Anlässlich des Hamburger Kulturagentenprojektes an der Erich-Kästner-Schule (siehe oben stehender Artikel von Tom R. Schulz) sprach nmz-Chefredakteur Andreas Kolb mit der Agentin.

Kulturagenten machen’s möglich

04.02.13 (Tom R. Schulz) -
„Kinder und Jugendliche nachhaltig für Kunst und Kultur zu begeistern“ ist das erklärte Anliegen der Initiative „Kulturagenten für kreative Schulen“, die mit Mitteln der Kulturstiftung des Bundes und der Stiftung Mercator über einen Zeitraum von vier Jahren hinweg eng mit allgemeinbildenden Schulen zusammenarbeitet. Derzeit profitieren fünf Bundesländer von diesem Programm. Künstlerische Ergebnisse der Projekte, öffentlich präsentiert, gehören mittlerweile zum öffentlichen Kulturleben der Städte.

MoMo - das Monheimer Modell

In Monheim am Rhein haben schon die Erstklässler von Tuten und Blasen mehr als nur eine leise Ahnung: "Musikschule für alle" heißt es hier, denn die Monheimer Musikschule arbeitet seit einigen Jahren eng mit allen Grundschulen ihrer Stadt zusammen, um jedem Kind den Zugang zur Musik zu ermöglichen. "MoMo" nennt sich ihr Erfolgsrezept.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: