Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Stefan Kurt«

Nicht im Lot – Jaromír Weinbergers „Frühlingsstürme“ an der Komischen Oper Berlin

31.01.20 (Peter P. Pachl) -
Angekündigt als die Rückkehr der „letzten Operette der Weimarer Republik“, findet die jüngste Ausgrabung an der Komischen Oper Berlin in mehrfacher Hinsicht kein Ende. Die Handlung ringt sich zu einem sehr gebrochenen Happy End durch, fast schon ein tragischer Ausgang, wie sie im Genre Operette sonst nur von Lehars „Giuditta“ bekannt ist.

Spoliansky-Revue an der Komischen Oper Berlin: zahnlos

02.04.16 (Peter P. Pachl) -
„Heute Nacht oder nie“: Vermutlich unfreiwillig knüpft gleich die erste Nummer an eine im Oktober vergangenen Jahres erarbeitete Spoliansky-Revue der Staatsoper an, „Es liegt in der Luft“. Basierte die mit Kinder-Darstellern besetzte Staatsopern-Produktion auf der gleichnamigen Kaufhaus-Revue Mischa Spolianskys, so ist die Neuinszenierung an der Komischen Oper eine von Regisseur Stefan Huber zusammengestellte neue Kabarett-Revue.

Im dichten Zigarrenrauch – Nico Dostals „Clivia“ an der Komischen Oper Berlin

09.03.14 (Peter P. Pachl) -
Das Publikum, auch nach Ende des Karnevals, außer Rand und Band: Lustvoll glucksende Lacher, Beifallsstürme bereits während der Aufführung und am Ende ohne jedweden Widerspruch Standing Ovations. Peter P. Pachl zur Premiere von Clivia mit den Geschwistern Pfister.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: