Couch-Potato ade!

Sofasongs – Die Chorprobe fürs Wohnzimmer


(nmz) -
Nicht länger wird sie geduldet, die Couch-Potato, die aufgrund der Pandemie regungs- und bewegungslos ihr Bildschirmdasein fristet. Der ChorVerband NRW hat ihr seit einigen Monaten gemeinsam mit dem Vokalmusikzentrum NRW den Kampf erklärt. Das Geheimnis heißt „Sofasongs – Die Chorprobe fürs Wohnzimmer“.
Ein Artikel von Hayat Chaoui

Jeden ersten Mittwoch im Monat präsentieren sich Chöre und Ensembles aus ganz NRW und proben mit Laiensänger*innen Werke aller Gattungen und Genres: Volks- und Trinklieder, Schlager, Madrigale und Traditionals in neuen Arrangements. Jeder Sofasong-Probe ist ein professionelles körperliches und stimmliches Aufwärmen vorangestellt, so dass dem gesunden Singen nichts mehr im Weg stehen sollte.

Gäste waren bereits der Opernchor des Theaters Dortmund und zuletzt der WDR Rundfunkchor mit romantischen Kanons. Die Chorwelt NRWs stellt sich so im eigenen Wohnzimmer vor. Zuerst als ein Angebot von Laien(chören) für Laien(sänger*innen) konzipiert, um vor allem die Ü60-Generation weiterhin am Singen zu halten, hat es sich nun coronabedingt zu einem Format von Profis für Laien entwickelt, die gerne auch jüngeren Datums sind. Frei zur Verfügung gestellte Noten, aber auch die immer abrufbaren Folgen erleichtern das Mitmachen.

So bleibt zu hoffen, dass mit dem Ende der Krise die Stimmung der Laiensänger*innen stimmt und das Sofa nur noch zum wohligen Ausklang nach der Chorprobe genutzt wird.

Informationen zu den Sofasongs und weiteren digitalen Angeboten des ChorVerbands NRW: https://www.cvnrw.de/index.php?id=396

Das könnte Sie auch interessieren: