Good Morning Deutschland!

Radio von und mit Flüchtlingen


(nmz) -
Der Beitrag des Komponisten Hannes Seidl zu den Donaueschinger Musiktagen war ein besonderer: Bereits am 1. Mai war das Radioprojekt für Geflüchtete Good Morning Deutschland unter seiner künstlerischen Leitung auf Sendung gegangen. Gesendet wird seither aus drei lokalen Studios in Frankfurt, Stuttgart und Donaueschingen kommunales Radio auf Arabisch, Farsi, Tigrinya, Deutsch, Englisch: Gespräche zwischen Geflüchteten, Mitbürgern und Gästen sowie Informationen über Veranstaltungen in den drei Städten – vor allem aber Musik, live gespielt oder aus der Konserve, traditionell, neu oder gemixt.

In Donaueschingen konnten interessierte Festivalbesucher nicht nur zuhören, sondern partizipieren. Good Morning Deutschland sieht sich als Radio für geflüchtete Menschen, die mit ihrem kulturellem Wissen, Interessen, musikalischen Wünschen und Vorstellungen eines zukünftigen Lebens hier ankommen. Die beste Möglichkeit, Good Morning Deutschland kennenzulernen, sich zu vernetzen und eventuell gemeinsam zu musizieren, ist der Klick auf: www.goodmorningdeutschland.org

Videoeindrücke unter www.nmzmedia.de

Das könnte Sie auch interessieren: