Intensiv und besonders: Vocal Summer Class

Drei Frauen wurden in der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz zum A-Cappella-Trio Novarosa


(nmz) -
Ein kurfürstliches Schloss direkt am Rheinufer, daneben ein hübsches Haus, in dem man aus vielen der Fenster einen wundervollen Blick auf das Wasser hat. Klingt beinahe wie ein magischer Ort. Auf jeden Fall ist es ein musikalischer Ort. Denn dort neben dem Schloss liegt die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz. Die drei jungen Sängerinnen Janina Kreisel, Eva-Maria Lechler und Hannah Pfützner haben dort ein ganz besonderes Seminar erlebt: Die Vocal Summer Class.
Ein Artikel von Verena Waldhoff

„Wir waren vorher schon sehr aufgeregt – wir waren ja mit Abstand die jüngsten Teilnehmerinnen und wussten nicht, wie die Sänger von amarcord so sein würden“, erinnert sich Hannah Pfützner. Kein Wunder, denn das Ensemble amarcord ist wohl eines der besten international tätigen A-Cappella-Ensembles Deutschlands, und seine fünf Sänger sind hochprofessionell unterwegs. Die Landesmusikakademie in Neuwied-Engers hatte die ehemaligen Mitglieder des Leipziger Thomanerchores im vergangenen Jahr gewinnen können, um die Reihe der fast schon legendären Summer Classes als Dozententeam weiterzuführen.

Die Aufregung der 17- und 18-jährigen Schülerinnen aus Nieder-Olm und Partenheim war natürlich unbegründet. „Sowohl die Dozenten als auch die anderen teilnehmenden Ensembles sind uns alle auf Augenhöhe begegnet und es ist direkt eine gute Verbindung entstanden“, sagt Janina Kreisel. Schließlich hatte ihr Gesangslehrer Werner Schüssler, selbst ausgewiesener Experte in der A-Cappella-Szene, die drei Sängerinnen nicht grundlos gefördert – der Weg nach Engers kam dann aber doch überraschend: „Wir wurden beim Landeswettbewerb von ,Jugend musiziert‘ gefragt, ob wir nicht bei der nächsten Mitgliederversammlung des Landesmusikrats auftreten möchten. Dort lernten wir dann den Landesmusikakademie-Leiter Rolf Ehlers kennen“, erklärt Janina. Der erkannte sofort, dass dieses Trio hervorragend zu „seiner“ Summer Class passen würde.

Hochklassiges Coaching

Ehlers verschafft in der Landesmusikakademie gerne auch Themen, die in der Musikwelt eher ein Nischendasein fristen,  immer wieder die Freiräume, die sie verdienen: Zither- und andere Zupfinstrumente, Viola da Gamba, Viola d‘Amore oder eben auch die A-Cappella-Musik.

Janina Kreisel, Eva-Maria Lechler und Hannah Pfützner konnten ihre Zeit im sogenannten Meisterhaus neben dem Schloss Engers, in dem sich die Kammermusik-Akademie der rheinland-pfälzischen Landesstiftung Villa Musica befindet, jedenfalls wunderbar nutzen. „Wir haben sehr intensiv mit amarcord an ausgewählten Stücken gearbeitet und viel für unsere eigene Bühnenpräsenz mitnehmen können“, beschreibt Hannah das hochklassige Coaching.

Auch wenn die drei Schülerinnen schon vor der Summer Class ein Trio waren, ihren Namen haben sie in Engers bekommen: Novarosa. „Darin steckt alles, was wir sind – moderne junge Frauen mit der Liebe zur klassischen Musik“, erklärt Janina. Die drei hatten zwar schon längst verschiedene Namensideen zusammengetragen, konnten aber erst bei der Vocal Summer Class im Gespräch mit Dozenten sowie Kolleginnen und Kollegen das Profil ihres eigenen Trios entwickeln und schärfen. „Es ist eine ganz besondere Atmosphäre dort beim Schloss“, sagt Hannah. „Wir haben nach den Workshops oft zusammen mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Sonne am Rhein gesessen und noch weiter improvisiert. Eine wertvolle Zeit für uns alle.“

Also ist die Akademie in Engers tatsächlich ein magischer Ort? Hannah schmunzelt: „Tja, irgendwie schon.“


Die nächste Vocal Summer Class glänzt im Spätsommer 2017 mit dem Vokal-Ensemble Singer Pur, das eine enge musikalische und freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem weltbekannten britischen Hilliard Ensemble verbindet. Alle sechs Mitglieder von Singer Pur – Claudia Reinhard, Rüdiger Ballhorn, Markus Zapp, Manuel Warwitz, Reiner Schneider-Waterberg und Marcus Schmidl – werden sich vom 3. bis zum 8. September 2017 in Engers als Dozenten beteiligen. Angestrebt sind circa sechs A-Cappella-Vokalensembles mit jeweils drei bis acht Sängerinnen und Sängern.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter: www.landesmusikakademie.de

Das könnte Sie auch interessieren: