Kapitänin in schwierigen Zeiten

Linde Dietl zum 75. Geburtstag


(nmz) -

Wer die Geschichte des Landesverbandes Bayerischer Tonkünstler verfolgt, der wird an einem entscheidenden Wendepunkt auf den Namen Linde Dietl stoßen. Im Jahr 2000, als die Kapitänin ohne Vorankündigung und Vorsorge von Bord gegangen war und das führerlose Schiff in den Untiefen bayerischer Verbandspolitik zu kentern drohte, hat Linde Dietl beherzt das Steuer ergriffen, um das schlingernde Schiff wieder auf Kurs zu bringen.

Ein Artikel von Dirk Hewig

Mit Hilfe des von ihr hinzugezogenen Schatzmeisters Jürgen Lachner, der seine umfassenden Kenntnisse aus einem reichen Berufsleben sowie seine Erfahrungen und Fähigkeiten im Vereinswesen einbrachte, der kompetenten und einsatzfreudigen Geschäftsführerin Andrea Fink und mit Hilfe der Unterstützung durch die zuständigen Persönlichkeiten des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ist es Linde Dietl als Vorsitzende des Landesverbandes von 2000 bis 2003 gelungen, diesen wieder auf eine sichere organisatorische und finanzielle Grundlage zu stellen und ihrem Nachfolger Möglichkeiten für musikpolitische und berufspolitische Aktivitäten – nach innen und außen – zu eröffnen.

Dabei ist Linde Dietl nicht in erster Linie Organisatorin und Verbandsfunktionärin, sondern Musikerin und Pädagogin. Nach dem Musikstudium an der Münchener Musikhochschule, Konzert­auftritten und Rundfunkaufnahmen, einem vierjährigen Aufenthalt in Südostasien und dreijähriger Tätigkeit in den USA ließ sich Linde Dietl in München als freiberuflich tätige Musikerzieherin nieder.

Heute zählt sie zu den renommierten und bekannten Privatmusiklehrerinnen in München und Bayern. Sie bereitet Schüler auf die Teilnahme an den Wettbewerben “Jugend musiziert“ vor und führt zahlreiche Klavier- und Kammermusikkurse durch. Als langjährige stellvertretende Vorsitzende des Verbandes Münchener Tonkünstler organisierte sie Konzerte, insbesondere Studiokonzerte für Jugendliche. Sie leitet die jährlich durchgeführten “Tage der Hausmusik“ in München und wirkt in Jurys bei Wettbewerben, unter anderem bei den Wettbewerben “Jugend musiziert“, mit.

Seit 20 Jahren ist sie Mitglied im Vorstand des Landesverbandes Bayerischer Tonkünstler, war viele Jahre 1. stellvertretende Vorsitzende, 3 Jahre Vorsitzende und ist derzeit Leiterin des Ausschusses Fortbildung. Dank ihrer Fachkompetenz und ihres unermüdlichen Einsatzes für die Privatmusikerzieher und den musikalischen Nachwuchs trägt sie entscheidend zur Gestaltung des Musiklebens in Bayern bei.

Zu ihrem 75. Geburtstag gelten Linde Dietl herzliche Glückwünsche. Mögen ihr noch viele Jahre bei guter Gesundheit im Dienst der Musik vergönnt sein.

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: