Kastriert Kapitalismus Kreativität ? – Ralf Weigand

Umfrage der nmz


(nmz) -
Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der öffentliche Teil der Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrats statt. Im Rahmen der Veranstaltung soll vor allem das Zusammenwirken von kultur-, markt- und gesellschaftspolitischen Aspekten beleuchtet werden. Im Zentrum steht unter anderem folgende Frage: „Inwiefern kann die zunehmende Ökonomisierung unserer Gesellschaft mit künstlerischer Kreativität vereinbart werden?“ Die nmz-Redaktion ließ sich vom Thema zu einer Umfrage unter Kreativen inspirieren. Etwas verschärft fragten wir „Kastriert Kapitalismus Kreativität?“
Ein Artikel von Ralf Weigand

Wer hat die dicksten Eier?

Wie soll der Kapitalismus Kreativität kastrieren, wenn wir nicht wissen, wo die Kreativität ihre Eier hat? Kreativität hat vielleicht die dicksten Eier, wenn sie sich radikal um keinerlei Umstände schert, sondern völlig autark und aus eigenem Antrieb Künstlerisches schafft.

Oder sie hat die dicksten Eier, wenn sie sich radikal einem Anspruch widersetzt, völlig autark und aus eigenem Antrieb Künstlerisches schaffen zu müssen und sich nicht um Umstände zu scheren. Wenn sie also dem Kapitalismus huldigt und sich prostituiert. Oder dem Sozialismus, oder anderen politischen und ökonomischen Systemen.

Richtig schwach, mit Mikrogonaden verkümmernd ist zweifellos der, der sich vom Turbokapitalismus oder anderen Systemen die klare Sicht versperren und vom Kurs abbringen lässt, der seine intuitive und kognitive Erkenntnis preisgibt und verkauft für billige Währung.

Der seiner inneren Stimme, seiner künstlerischen Bestimmung nicht mehr folgt.

Aber den lohnt es gar nicht, zu kastrieren, der ist am Ende nicht einmal dem Kapitalismus noch etwas wert!

Und schon hätte das System gewonnen …

Ralf Weigand, Komponist und Produzent, Aufsichtsratsvorsitzender der GEMA

Ralf Weigand. Foto: GEMA

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel