„Kinder bewegen Musik“

Landesmusikakademie Hamburg: Erster Fachtag Elementare Musikalische Bildung


(nmz) -
An der Landesmusikakademie Hamburg fand am 30.03.2019 in Zusammenarbeit mit dem Nordkolleg Rendsburg und der Musikhochschule Lübeck der erste Fachtag zur Elementaren Musikalischen Bildung statt. In den Räumen der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg konnten die 85 Teilnehmer*innen aus fünf Bundesländern aus einem thematisch breit gefächerten Workshopangebot wählen. Die Konzeption des Fachtages haben Prof. Marno Schulze, Musikhochschule Lübeck, Anneli Froese, Nordkolleg Rendsburg, Heike Vajen, Staatliche Jugendmusikschule Hamburg und die Leiterin der Landesmusikakademie Hamburg, Annekatrin Piech, erarbeitet. Der Fachtag wird in Zukunft jährlich stattfinden und durch die beteiligten Institutionen wandern.
Ein Artikel von nmz-red (N.N.)

Nach der musikalischen Begrüßung mit einer Kindergruppe aus der musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Heike Vajen, hat Prof. Marno Schulze mit seinem Impulsvortrag „Herausforderung angenommen - Musikerziehung vor dem Hintergrund einer sich ständig verändernden Bildungslandschaft“ in das Thema eingeführt. Elementare Musikalische Bildung umfasst heute Angebote wie Eltern-Kind-Gruppen, Sing- und Instrumentalklassen, Elementares Musiktheater, Musik und Bewegung, Sprachförderung mit Musik und ist aus dem musikpädagogischen Fächerkanon nicht mehr wegzudenken. Sein Fazit lautet: „Wir werden gebraucht!“

Das gemeinsame „Warm up“ Bodymusic unter der Anleitung von Ben Schütz war für die Teilnehmer/-innen ein erfrischender Einstieg in die anschließende Workshoparbeit. Die Workshops selbst waren mit hochkarätigen Dozent*innen besetzt und gaben einen praxisorientierten Einblick in Themen wie Bodypercussion, Inklusion in der Elementaren Musikerziehung, Klanglabor, Timpano in 90 Minuten, Sequenzen aus dem kreativen Kindertanz, Angebote und Konzepte in KiTas, Schwierige Unterrichtssituationen und Music to go. Fachspezifische Ausstellungen der Verlage Bosse und Helbling ergänzten das Programm und boten in den Pausen Gelegenheit zum Stöbern.

Der „Fachtag Elementare Musikalische Bildung“ trägt dazu bei, alle in diesen Bereichen Tätigen zusammenzuführen, Austausch zu ermöglichen und neue Impulse für den Berufsalltag zu geben. Vom Networking über die Interessensvertretung bis zum thematisch fokussierten Workshop verstand sich dieser Fachtag in Hamburg und in den Folgejahren auch in Lübeck und Rendsburg als ein Forum, das interessierten Kolleg/-innen eine Plattform bietet, um so Veränderungen zu ermöglichen: im Unterricht, in KiTas, Schulen und Musikschulen.

Am Ende konnte Annekatrin Piech als Gastgeberin zusammenfassen: „Wir schauen auf einen inhaltlich erfüllten, lebendigen Tag  mit einem sehr positiven Feedback zurück, der Lust auf den nächsten Fachtag 2020 in Lübeck macht.“ 


Landesmusikakademie Hamburg
www.landesmusikakademie-hamburg.de

Das könnte Sie auch interessieren: