Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Carola Große-Wilde«

100 Tage Elbphilharmonie: Was läuft gut - was läuft nicht so gut?

19.04.17 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Hamburgs Generalmusikdirektor Kent Nagano hatte sich schon vor der Eröffnung weit aus dem Fenster gelegt, als er meinte: «Die Elbphilharmonie wird der beste Saal der Welt.» Seit 100 Tagen begeistert das neue Konzerthaus Hamburger und Touristen gleichermaßen. Klassik-Stars wie Riccardo Muti, Yo-Yo Ma und Cecilia Bartoli geben sich die Klinke in die Hand.

Ballettlegende John Neumeier: Ein Leben für den Tanz

24.02.17 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Vom jüngsten zum dienstältesten Ballettdirektor: Seit mehr als 40 Jahren leitet John Neumeier das Hamburg Ballett, das er zu Weltruhm führte. Auch mit 78 Jahren denkt der Amerikaner nicht ans Aufhören.

Beethoven und Lichtshow: Elbphilharmonie mit Spektakel eröffnet

12.01.17 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Hamburg hat ein neues Wahrzeichen: Mit einem Spektakel aus Licht und Musik eröffnet die Hamburger Elbphilharmonie - bereits jetzt ein hochgelobter Star in der Musikwelt. Bundespräsident und Bundeskanzlerin staunen über das Klangwunder.

Lieben-Seutter: „Die Elbphilharmonie ist ein Weltwunder“ [update, 4.1., Medieninfo]

03.01.17 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Zehn Jahre hat Intendant Christoph Lieben-Seutter auf die Eröffnung der Elbphilharmonie gewartet. Doch das Warten hat sich gelohnt, wie er im dpa-Interview erläutert.

Kent Nagano - Der Dirigent der leisen Töne wird 65

22.11.16 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Seit einem Jahr begeistert Kent Nagano sein Hamburger Publikum. Die Eröffnung der Elbphilharmonie sieht der amerikanische Dirigent mit japanischen Wurzeln als Jahrhundertchance. "Musik ist Kommunikation", sagte der Amerikaner mit japanischen Wurzeln, der heute (22. November) seinen 65. Geburtstag feiert.

Elbphilharmonie-Plaza wird eröffnet: 360-Grad-Aussicht auf den Hafen

03.11.16 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Die Rundum-Aussicht in 37 Metern Höhe über den Hamburger Hafen ist spektakulär: Davon können sich bald alle Hamburger und Touristen selbst überzeugen. Denn zwei Monate vor der Eröffnung des Konzerthauses wird am 4. November die öffentliche Plaza der Elbphilharmonie - die Aussichtsplattform zwischen dem historischen Kaispeicher und dem gläsernen Neubau - eingeweiht.

Hengelbrock schwärmt von der Elbphilharmonie: «weltweit einzigartig»

16.08.16 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Er kann es kaum erwarten: Im Januar wird die Elbphilharmonie im Hamburger Hafen endlich eröffnet, und NDR-Chefdirigent Thomas Hengelbrock freut sich schon jetzt auf die Orchesterproben im neuen Konzertsaal. Dabei beschäftigt ihn auch etwas Rätselhaftes.

Dynamische Schwarmchoreografie eröffnet Sommerfestival auf Kampnagel

12.08.16 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Es soll ein „Feel Good Festival“ werden, das die „Sounds der Gegenwart“ einfängt: Drei Wochen bietet das Sommerfestival in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel Pop-Avantgarde aus aller Welt.

Staatsoper Hamburg eröffnet neue Saison mit Mozarts «Zauberflöte»

19.04.16 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Viele frische Impulse haben Hamburgs neuer Generalmusikdirektor Kent Nagano und Opernintendant Georges Delnon versprochen - dieses Versprechen wollen sie auch in ihrer zweiten Spielzeit halten. «Die Oper ist nicht nur für privilegierte Menschen, die die Tiefe dieser Kunstform schon kennen, sondern Oper ist für alle da», sagte Nagano am Dienstag in Hamburg.

Simone Young: «Ein paar Träume habe ich noch»

19.06.15 (Carola Große-Wilde, dpa) -
Hamburg - Das «größte Konzert der Welt» mit 100 Musikern an 50 Orten Hamburgs - mit Simone Young als Dirigentin vom Michel - war nur ein Höhepunkt. Auch sonst liebte die temperamentvolle Australierin in ihrer Intendanz an Hamburgs Staatsoper die Superlative. In der Inszenierung von Claus Guth brachte die 54-Jährige den kompletten «Ring» auf die Bühne - um dann noch einmal mit dem Wagner-Wahn nachzulegen: Alle zehn Opern des Komponisten in drei Wochen.
Inhalt abgleichen