Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Britta Schultejans«

«Die Jungs lassen die Puppen tanzen» - Kaum Frauen auf Festivalbühnen

05.06.19 (Britta Schultejans, dpa) -
Nürnberg/Nürburg - Wenn auf Festivalbühnen lange Mähnen geschüttelt werden, stecken darunter selten Frauenköpfe. Die Zahl der Musikerinnen bei «Rock am Ring» und «Rock im Park» ist erschreckend gering. Ein Erklärungsversuch.

Die Bayreuther Festspiele gehen zu Ende

Die Bayreuther Festspiele gehen an diesem Mittwoch mit der 2694. Aufführung in ihrer Geschichte zu Ende. Ein Kulturspektakel mit langer Vergangenheit – aber auch mit Zukunft?

«Ganz große Oper» - Ein Werbefilm für das Münchner Opernhaus

25.05.17 (Britta Schultejans, dpa) -
München - Fast 100 Prozent Auslastung, «Opernhaus des Jahres»: Die Bayerische Staatsoper gehört zu den erfolgreichsten Opernhäusern Europas, wenn nicht weltweit. Eigentlich hätte sie also gar keine Werbung mehr nötig. Einem neuen Dokumentarfilm ist das aber egal.

Architekt Kéré plant spektakulären Theaterbau in Berlin [update, 17.11.]

16.11.16 (Britta Schultejans, dpa) -
München/Berlin - Der Architekt Francis Kéré plant einen spektakulären Theaterneubau für die Volksbühne auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof in Berlin. «Ich habe den Auftrag, ein mobiles, temporäres Theater zu entwickeln», sagte er am Mittwoch in München bei der Präsentation seiner Werkschau «Francis Kéré. Radically Simple» in der Pinakothek der Moderne.

Bayreuther Festspiele - Spuren einer denkwürdigen Spielzeit

Bayreuth - Die Bayreuther Festspiele 2016 werden ihre Spuren hinterlassen auf dem Grünen Hügel - aber womöglich anders, als es dem einen oder anderen Wagnerianer lieb ist. Denn der beeindruckende Zaun, in diesem Jahr aus Angst vor Terror um das Festspielhaus gezogen, wird bleiben. «Es wird weiterhin einen Zaun geben, und die Tore werden geschlossen sein», sagt Festspiel-Geschäftsführer Holger von Berg.

Bayreuther Festspiele - Spuren einer denkwürdigen Spielzeit

Bayreuth - Die Bayreuther Festspiele 2016 werden ihre Spuren hinterlassen auf dem Grünen Hügel - aber womöglich anders, als es dem einen oder anderen Wagnerianer lieb ist. Denn der beeindruckende Zaun, in diesem Jahr aus Angst vor Terror um das Festspielhaus gezogen, wird bleiben. «Es wird weiterhin einen Zaun geben, und die Tore werden geschlossen sein», sagt Festspiel-Geschäftsführer Holger von Berg.

Bassist Georg Zeppenfeld: «Das ist so über mich hereingebrochen»

01.08.16 (Britta Schultejans, dpa) -
Bayreuth - Der große Star der Bayreuther Festspiele heißt in diesem Jahr nicht Klaus Florian Vogt, sondern Georg Zeppenfeld. Der gebürtige Westfale wird für seine Interpretation des Gurnemanz im «Parsifal» von der Fachwelt gefeiert - und darüber ist der 49-Jährige erleichtert, wie er im Interview der Deutschen Presse-Agentur sagt. Darin verrät er auch, welcher Dirigent ihn an der kurzen Leine hält.

Britische Promis in Deutschland und der Brexit

17.06.16 (Britta Schultejans, dpa) -
München - Kurz vor dem Schicksalstag in Großbritannien steht der englische Dirigent Simon Rattle im Münchner Herkulessaal auf der Bühne. Er hebt den Taktstock - und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunk donnert los: «Freude schöner Götterfunken». Ludwig van Beethovens «Ode an die Freude», die europäische Hymne. Zwar geht es Rattle bei dieser Aktion um einen Protest gegen das Aus für das Europäische Jugendorchester. Doch auch das Thema Brexit ist natürlich allgegenwärtig an diesem Tag - und bei dieser Melodie.

«Sing Street» - Der Soundtrack des Erwachsenwerdens

19.05.16 (Britta Schultejans, dpa) -
Berlin - Regisseur John Carney hat Musikfilme zu seinem Markenzeichen gemacht. Jetzt bringt er ein besonders wunderbar gemachtes Exemplar des Genres auf die Leinwand - der Soundtrack zum Erwachsenwerden. Die Musik führt ihn dieses Mal in seine irische Heimat.

Jonas Kaufmann für mehr Retro-Stil in modernen Opern

12.05.16 (Britta Schultejans, dpa) -
München - Star-Tenor Jonas Kaufmann wünscht modernen Opern-Komponisten mehr Mut zum Retro-Stil. «Natürlich gibt es auch heute einige begabte Komponisten, doch im Gegensatz zur Pop-Musik ist es in der Oper ein Tabu, Sachen zu schreiben, die eingängig und sozusagen retro sind und dadurch zum Hit werden», sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: