Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Festival für Alte Musik im kommenden Jahr kürzer

06.12.18 (dpa) -
Weimar - Auch im kommenden Jahr werden selten gespielte historische Musikstücke beim «Güldenen Herbst» zu hören sein. Allerdings stehen auch einige Änderungen bei Thüringens Festival für Alte Musik an, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten.

Festspielhaus lädt auch Schulen aus dem Elsass zu «Kolumbus» ein

05.12.18 (dpa) -
Baden-Baden - Das Festspielhaus Baden-Baden will sein Schulprojekt «Kolumbus - Klassik entdecken» künftig ausdrücklich auch für Schulen aus dem Elsass öffnen. «Auf diese Weise möchten wir den kulturellen Dialog dies- und jenseits des Rheins beleben», teilte Intendant Andreas Mölich-Zebhauser am Mittwoch in Baden-Baden mit.

Römisches Opernhaus holt Daniele Gatti als musikalischen Leiter

05.12.18 (dpa) -
Rom - Der Dirigent Daniele Gatti wird musikalischer Leiter des römischen Opernhauses. Der 57-jährige Mailänder wurde für drei Jahre berufen, seine Amtszeit soll am 1. Januar starten, wie das Teatro dell'Opera mitteilte. Gatti war Anfang August als Chefdirigent des Amsterdamer Concertgebouw-Orchesters nach Beschuldigungen von sexueller Belästigung fristlos entlassen worden.

«Alphatier» und «Sexy» - Marius Müller-Westernhagen wird 70

05.12.18 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin - Nein, ein alternder Popstar wolle er nicht werden. «Um Gottes willen, das ist unwürdig! Man darf eine Karriere nicht auf Ruhm und Erfolg bauen, die sind vergänglich», hatte Marius Müller-Westernhagen gesagt, als er im vergangenen Jahr mit dem - inzwischen abgeschafften - Echo für sein Lebenswerk geehrt wurde. Dann gab er im Zuge der Antisemitismus-Debatte um den Echo alle seine sieben Preise aus Protest zurück.

Millionen für neue Projekte von Theatern und Orchestern in NRW

05.12.18 (dpa) -
Düsseldorf - Ideen sind gefragt: Kommunale Theater und Orchester in Nordrhein-Westfalen können für neuartige Projekte und die Vertiefung von Schwerpunkten finanzielle Unterstützung vom Land bekommen. Das auf vier Jahre angelegte Förderprogramm «Neue Wege» dauert bis 2022 und hat einen Umfang von insgesamt 25 Millionen Euro, teilte das NRW-Kulturministerium in Düsseldorf mit.

Tanzfestival Movimentos geht doch weiter - VW baut neue Halle

04.12.18 (dpa) -
Wolfsburg - Trotz des Umbaus des alten VW-Kraftwerks wird es 2019 eine neue Ausgabe des Kulturfestivals Movimentos in Wolfsburg geben. Wie die Autostadt am Montag mitteilte, errichtet Volkswagen bis zum Sommer am Nordufer des Hafenbeckens eine neue Veranstaltungshalle mit bis zu 1400 Sitzplätzen. Die Investition liege im zweistelligen Millionenbereich, sagte ein Sprecher der Autostadt.

Lebensfreude pur: Konzertreihe mit Talenten begeistert

04.12.18 (dpa) -
Teterow/Pasewalk/Berlin - Die neue Konzertreihe «Stadt.Land.Klassik!» mit der Neuen Philharmonie gGmbH (Berlin) ist erfolgreich gestartet. In der ersten Staffel des Orchesters mit Musiktalenten aus 14 Nationen kamen mehr als 5000 Zuschauer, wie Projektleiterin Claudia Schneider von der Nordkurier-Mediengruppe sagte.

Sir Simon Rattle mit Berliner Verdienstorden geehrt

04.12.18 (dpa) -
Berlin - Der frühere Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle, ist mit dem Verdienstorden des Landes Berlin geehrt worden. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) verlieh dem 63-jährigen Briten den Orden am Montag im Roten Rathaus.

Opernsänger Axel Köhler ist neuer Rektor der Dresdner Hochschule für Musik

04.12.18 (dpa) -
Dresden - Axel Köhler ist zum neuen Rektor der Dresdner Hochschule für Musik gewählt worden. Der 58-Jährige setzte sich im ersten Wahlgang gegen Prof. Stephan Froleyks (Prodekan Universität Münster) durch, wie die Hochschule am Montag mitteilte. Er tritt die Nachfolge der im März zurückgetretenen Judith Schinker an.

Uraufführung in Wien: Horrortrip im Land der Karpfenmenschen

Wien - Die Wiener Staatsoper ist fast immer ausverkauft und verfügt mit den Wiener Philharmonikern über ein bravouröses Orchester, gilt jedoch als wenig innovativ. Mit der Uraufführung der Oper «Die Weiden» will das Haus seinen Ruf aufpolieren, musikalisch wie politisch.
Inhalt abgleichen