Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Britisch-polnische Geigerin Ida Haendel in Miami gestorben

02.07.20 (dpa) -
Miami - Die in Polen geborene britische Geigerin Ida Haendel ist tot. Sie sei in ihrem Haus im US-amerikanischen Miami in der Nacht zum Dienstag friedlich gestorben, teilte ihr Neffe Richard Grunberg am Mittwoch auf Facebook mit. Die in Chelm geborene Haendel galt als eine der bedeutendsten Geigerinnen des 20. Jahrhunderts.

Schostakowitsch-Festival in Gohrisch wandert ins Internet

02.07.20 (dpa) -
Gohrisch - Die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch finden in Zeiten von Corona virtuell statt. Gemeinsam mit MDR, Arte und der Deutschen Grammophon habe man eine entsprechende Alternative entwickelt, gab der Veranstalter am Mittwoch bekannt.

NRW hilft der Kultur mit 185-Millionen-Euro-Paket

02.07.20 (dpa) -
Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Landesregierung stellt 185 Millionen Euro zusätzlich für die von der Corona-Pandemie gebeutelte Kulturszene bereit. Das hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf bekanntgegeben. Mit der bereits seit März gewährten Hilfe für solo-selbstständige Künstler damit auf 200 Millionen Euro, sagte Laschet.

Montreux Jazz Festival zeigt legendäre Konzerte im Internet

02.07.20 (dpa) -
Montreux - Weil das Montreux Jazz Festival in diesem Jahr erstmals seit den Anfängen 1967 wegen der Coronavirus-Pandemie ausfällt, zeigen die Veranstalter Archiv-Konzerte im Internet. Vom 3. bis 18. Juli würden die Aufzeichnungen kostenlos auf Youtube gestellt, teilte das Festival am Mittwoch in Montreux in der Schweiz mit.

Millionenhilfen für Clubs, Theater und Laienmusiker in Bayern

02.07.20 (dpa) -
München - Mit 30 Millionen Euro will der Freistaat Bayern Clubs, Theater, Kabarett- und Konzertbühnen sowie andere Spielstätten durch die Corona-Krise helfen. Bei vielen Betrieben gehe es um die Existenz, sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Mittwoch in München.

«Ich bin der Ratzinger» - Bruder des emeritierten Papstes tot

02.07.20 (dpa, Paul Winterer) -
Regensburg - 30 Jahre lang war Georg Ratzinger Leiter der weltberühmten Regensburger Domspatzen. Im Rampenlicht stand er aber vor allem als Bruder von Papst Benedikt XVI. Nun ist er gestorben. Doch kurz zuvor erfüllte sich ihm noch ein Herzenswunsch.

Staatsoper München sammelt für freie Künstler und Musiker

01.07.20 (dpa) -
München (dpa/lby) - Die Bayerische Staatsoper hat während der Corona-Krise Spenden in Höhe von mehr als 190 000 Euro für freischaffende Künstler eingesammelt. Das Geld komme mehr als 200 Künstlerinnen und Künstlern zugute, die besonders von der Corona-Pandemie betroffen seien, teilte die Oper am Mittwoch in München mit.

Geschäftsführer: Ferropolis ist akut von Insolvenz bedroht

01.07.20 (dpa) -
Gräfenhainichen - Das Veranstaltungsgelände und Freilichtmuseum Ferropolis bei Gräfenhainichen ist nach Angaben des Geschäftsführers akut von Insolvenz bedroht. Wäre das Insolvenzrecht nicht gelockert worden, hätte eine Insolvenzanmeldung bereits geprüft werden müssen, sagte Ferropolis-Geschäftsführer Thies Schröder der Deutschen Presse-Agentur.

Ex-Buchhalterin von Starregisseur Serebrennikow schuldig gesprochen

01.07.20 (dpa) -
Moskau - Im umstrittenen Verfahren um den russischen Starregisseur Kirill Serebrennikow ist auch dessen ehemalige Buchhalterin wegen Betrugs schuldig gesprochen worden. Nina Masljajewa bekomme eine Strafe von zwei Jahren und drei Monaten Haft, urteilte ein Moskauer Bezirksgericht am Dienstag der Agentur Tass zufolge.

Bordell ja, „Bohème“ nein - Dirigent*innen kritisieren Corona-Regelungen

01.07.20 (dpa) -
Berlin/Dresden - Chefdirigenten und Generalmusikdirektoren aus ganz Deutschland drängen auf eine baldige Öffnung der Konzert- und Opernhäuser. Trotz der vorliegenden Konzepte zum Schutz gegen die Corona-Pandemie werde weiterhin eine wirtschaftlich sinnvolle Belegung der Säle verweigert, wie sie in Nachbarländern praktiziert werde, erklärte die GMD- und Chefdirigent*innenkonferenz am Dienstag.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: