Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »jmk«

Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht/Vorschau freigegeben.
Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht/Vorschau freigegeben.

Von der Faszination der Virtuosität

27.10.22 (jmk) -
Wer sich vor dem Start der CD-Serie „The Romantic Piano Concerto“ (Hyperion, Anfang der 1990er Jahre) einen akustischen Eindruck von den Klavierkonzert-Raritäten eines Ignaz Moscheles, Friedrich Kalkbrenner, Adolf Henselt oder Henry Charles Litolff verschaffen wollte, kam an Michael Ponti nicht vorbei. Von mitunter obskuren Orchestern eher nachlässig begleitet – die Aufnahmetechnik tat ihr Übriges – passierte vom ersten Soloeinsatz an doch immer etwas Erstaunliches: Die mitreißende Verve, mit der sich Ponti in die oft aberwitzigen Klavierparts stürzte, ließ etwas von der Faszination erahnen, mit denen die reisenden Virtuosen damals ihr Publikum in den Bann geschlagen haben müssen. Pontis unerschrockener, spontan wirkender Zugriff zeugte von enormen manuellen Fähigkeiten und großem stilistischem Einfühlungsvermögen. Dass er jenseits des in diesem Repertoire oft zelebrierten brillant-metallischen Anschlags auch zu feinen Abstufungen fähig war, zeigt unter anderem seine Einspielung des Kinderalbums op. 39 von Peter Tschaikowsky.

Mitentwicklerin der historischen Aufführungspraxis

29.08.22 (jmk) -
Zuletzt war Alice Harnoncourt in der schönen Podcast-Reihe „Harnoncourts Klangreden“ des ORF zu hören. Darin kommentierte sie zwar hauptsächlich längere Ausschnitte aus wiederentdeckten Vorträgen und Workshops ihres Mannes Nikolaus aus den 1970er Jahren, doch gelang es der Moderatorin Judith Hoffmann zum Glück immer wieder, dass sie auch ein wenig über sich selbst sprach. Denn auch wenn sie immer bescheiden im Hintergrund blieb, so ist Alice Harnoncourts Bedeutung für den 1953 gemeinsam mit ihrem Mann gegründeten Concentus Musicus Wien und damit für die Entwicklung der historischen Aufführungspraxis insgesamt nicht hoch genug einzuschätzen.

Die Essenz des Singens

28.10.21 (jmk) -
Bayerische Staatsoper, im März 2009: Edita Gruberová schleudert als Lucrezia Borgia im Finale von Gaetano Donizettis gleichnamiger Oper einen makellos gerundeten und doch alles vernichtenden Spitzenton in den Raum. Klugen, ihre Fähigkeiten in szenisch reduzierten Kontexten präzise einsetzenden Regisseuren wie damals Christof Loy ist es zu verdanken, dass die 1946 in Bratislava geborene und dort sowie in Wien ausgebildete Sopranis­tin nicht als bloße vokale Zirkusartis­tin in die Musikgeschichte eingehen wird, sondern als eine der großen Sängerdarstellerinnen ihrer Zeit.

Die Essenz des Dirigierens

28.10.21 (jmk) -
In einem der Videos, die nmzMedia 2013 beim Dirigier-Meisterkurs des Lucerne Festival gemacht hat, sagt Bernard Hai­tink einen entscheidenden Satz: „They don’t need much“. In der Tat, wenn jemand wie er vor dem Orchester steht, scheint dieses nicht mehr zu brauchen als seine klare Zeichengebung, seine Körperspannung und seine ihm als kollegialer Chef zugewandte Präsenz. Wie sich an einer anderen Stelle der Beginn des Kopfsatzes von Beethovens Neunter unter seiner Leitung plötzlich von der Workshopsituation in pure musikalische Energie verwandelt, hat etwas Magisches.

Nachrufe 2021/09

28.08.21 (jmk) -
Blühender Park der Gegenwartsmusik: Sigune von Osten +++ Der widerborstige Minimalist: Louis Andriessen +++ Wirkungsmächtiger Lehrer: Hermann J. Kaiser +++ Der visionäre Klangökologe: R. Murray Schafer

unübersehbar – unser aktueller streaming-kalender der nmz

20.07.21 (jmk) -
An dieser Stelle gibt es nun einen fortlaufenden Streaming-Kalender für Veranstaltungen, der regelmäßig aktualisiert wird. Es handelt sich um ausgewählte interessante Veranstaltungen, die teilweise über einige Tage gehen.

Motto „heimkehren“ – das Nürnberger Musikfest ION findet live mit Publikum und im Netz statt

08.06.21 (jmk) -
Das Nürnberger Musikfest ION hat sein Jubiläumsprogramm zum 70. Jahrgang bekannt gegeben. Vom 25. Juni bis 4. Juli wird das Musikfest mit Publikum vor Ort und mit digitalen Angeboten stattfinden. Für zahlreiche Veranstaltungen gibt es ab Freitag, den 11. Juni, Konzertkarten.

Musik als Spiegel des Lebens

29.04.21 (jmk) -
Er war eine prägende Figur des Schweizer Musiklebens. Der 1931 in Basel geborene Rudolf Kelterborn war nicht nur einer der bedeutendsten Komponisten des Landes neben Heinz Holliger oder Klaus Huber, er wirkte auch entscheidend als Pädagoge, Musikschriftsteller, Hochschulleiter und Rundfunkverantwortlicher.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: