Cherubini-Kongress an Musikhochschule Weimar


21.09.10 -
Weimar - Anlässlich seines 250. Geburtstages wird dem italienischen Komponisten Luigi Cherubini (1760-1842) eine internationale Tagung in Weimar gewidmet. Wie die Hochschule für Musik Franz Liszt am Mittwoch in Weimar mitteilte, werden auf dem Kongress Ende November unter dem Titel "Cherubini - viel zitiert, bewundert, unbekannt" bislang nicht bekannte Messen vorgestellt.
21.09.2010

Unter Leitung der Professorin Helen Geyer soll zudem über die ästhetische Einordnung von Cherubinis Opernwerken diskutiert werden. Die Tagung wird von einer Ausstellung und drei Konzerten begleitet. Der in Florenz geborene Cherubini war den Angaben zufolge nicht nur Komponist, sondern auch Maler und Botaniker. Allerdings ist die Quellenlage seiner Werke lückenhaft. Demnach stehen nur wenige verlässliche Werkausgaben zur Verfügung und große Teile seines Schaffens sind nicht dokumentiert.
  

Ähnliche Artikel